Das 30-Tage-Wetter vom 11.10.2019: Es wird Zeit für einen Temperatursturz

Man könnte es bei den aktuellen Temperaturen fast vergessen, aber wir haben Herbst. Das bedeutet, dass es früher oder später deutlich kälter werden wird. In dieser Woche merkt man schon ein wenig, aber danach gehen die aktuellen Prognosen noch einen Schritt nach unten.

Die Oktobermitte bringt Abkühlung

Das Video mit unseren Temperaturprognosen färbt sich in dieser Woche von gelb auf grün. Und das bedeutet in diesem Fall eine Abkühlung auf etwa 15 Grad. In den Nächten sind die Tiefstwerte fast nur noch einstellig. Insbesondere bei Schauern oder bei Wind kann das schon ganz schön unangenehm werden. Aber wir werden in diesem Jahr noch deutlich kälteres Wetter erleben.

Unsere 28-Tage-Temperaturprognosen zeigen die Tendenz.

Deutliche Abkühlung
Es geht nach unten. Diese Grafik zeigt die Prognosetemperaturen (rot) und die Durchschnittswerte (grau) vergangener Jahre bis in den November (Stand: 11.10.2019).

Falls Sie unseren Prognosen nicht trauen...

Längerfristige Prognosen sind leider unsicher. Aber in diesem Fall sind auch die Durchschnittswerte langfristiger Klimaufzeichnungen aufschlussreich. Ab Anfang nächsten Monats sinken die Höchstwerte demnach unter die 10 Grad Marke. An die aktuellen Temperaturen werden dann viele an einen vergangenen Urlaub wehmütig zurückdenken.

Wenn Sie keinen Wetterumschwung verpassen wollen, laden Sie sich die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.