Witziges Sicherheitsvideo von Neuseeländischer Airline

Da muss man einfach hinschauen

Die wohl kreativste Airline der Welt

Das neue Video der Fluggesellschaft Air New Zealand erinnert eher an einen Werbespot als an ein Sicherheitsvideo im Flugzeug. Hinter dem witzigen Clip steckt aber eine ernste Botschaft. Und auch deutsche Fluggesellschaften haben schon Sinn für Humor bewiesen.

Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapikimaungahoronukupokaiwhenuakitanatahu

Neuseeland
Neuseeland wirbt jetzt für Lokaltourismus © dpa, Guo Lei, vhm lop

Nein, das ist kein Tippfehler. Dieses lange Wort ist der Name eines Ortes in Neuseeland. Und der ist auch Teil des neuen Sicherheitsvideos. Da viele Touristen aus dem Ausland nicht mehr in das Land reisen können, will die Airline jetzt vor allem für den inländischen Tourismus werben. „In Abwesenheit internationaler Besucher ist das Sicherheitsvideo eine einzigartige Möglichkeit, die weitere lokale Nachfrage anzukurbeln, was den lokalen Tourismusunternehmen, der neuseeländischen Wirtschaft und den Mitarbeitern von Air New Zealand zugute kommt“, sagt der Geschäftsführer der Airline.

Es ist nicht der erste verrückte Clip der Airline

Dass Air New Zealand Sicherheitshinweise lustig verpacken kann, hat die Fluggesellschaft schon häufiger bewiesen. Auch die Men in Black haben ihren Aliens schon die Sicherheitsvorkehrungen erläutert. Und sogar Gandalf saß hier schon im Cockpit. Was sich Deutsche Fluggesellschaften haben einfallen lassen, das sehen Sie im Video. Dort erklärt auch Pilot Ben Limburg, warum sich der Drehaufwand für die kreativ verpackten Sicherheitshinweise lohnt.

Fliegen ist nichts für Sie? Dann hören Sie doch mal in den AUDIO NOW Podcast von Pilot Ben und Redakteurin Caro rein. Sie leidet unter Flugangst, er ist Pilot.