Christsterne: Das schmutzige Geschäft hinter der weihnachtlichen Pracht

Im Video: RTL-Reporterin Nicole Macheroux-Denault berichtet aus Uganda

Christsterne gehören in vielen deutschen Haushalten zur Vorweihnachtszeit. Doch wo kommen die Millionen von Pflanzen eigentlich her? Afrika-Korrespondentin Nicole Macheroux-Denault hat sich in Uganda mit Christstern-Farmen befasst. Die Menschen am Viktoriasee berichten ihr, wie schmutzig das Geschäft hinter den Christsternen ist. Denn die Arbeiter verdienen extrem wenig, sie hantieren mit Pestiziden, die in Europa verboten sind. Die Giftstoffe landen im Wasser, aus dem Fischer immer weniger Fische angeln. Die Reportage - im Video.