Startet ein neues Katastrophenjahr?

Buschfeuer und mehr als 40 Grad in Australien

Genaue Brandursache wird noch ermittelt

Erneut brennt in Australien der Busch. In der sengenden Hitze entzündete sich am Montag, 25. Januar, im Südosten Australiens in der Nähe der Stadt Adelaide ein Feuer – und das obwohl der Sommer bisher mehr Niederschlag brachte, als in den vergangenen Jahren. Feuerwehrleute kämpften in den Adelaide Hills gegen die Flammen, denen bisher zwei Häuser zum Opfer fielen. Die Behörden untersuchen noch die genaue Brandursache. Nach dem „Schwarzen Sommer“ 2019 auf 2020 sind die Australier aber in Alarmbereitschaft.

Angst vor weiteren Schwarzen Sommer in Australien

 ADELAIDE HILLS BUSHFIRE, Emergency services can be seen near an uncontrolled bushfire that is burning in the Cherry Gardens area in the Adelaide Hills on Monday, January 25, 2021.  ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG, KEINE ARCHIVIERUNG UND KEINE BUC
Feuerwehrleute in den Adelaide Hills kämpfen gegen die Brände an. © imago images/AAP, MORGAN SETTE via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Zu lebhaft sind die Erinnerungen an den „Schwarzen Sommer“ (Black Summer) im vergangenen Jahr als in weiten Teilen des Landes auf einer Fläche von 126.000 Quadratkilometern die Feuer wüteten. 33 Menschen starben in den Bränden und etliche Tiere, 445 Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung. Die Bilder der hilflosen Koalas in den Flammen, brannten sich sprichwörtlich ins Gedächtnis. Da kommt die Frage auf, ob dem Fünften Kontinent erneut ein solches Katastrophenjahr bevorsteht.

Zwar waren die Temperaturen am vergangenen Wochenende im Südosten auf mehr als 40 Grad Celsius gestiegen, sanken jedoch stark, als ein Wetterwechsel früher als erwartet in Victoria einsetzte. Innerhalb von 10 Minuten sanken die Temperaturen um etwa 10 Grad, berichtete der staatliche Wetterdienst Australiens (Bureau of Meteorology). In Australiens größter Stadt Sydney im Bundesstaat New South Wales gehen die Meteorologen davon aus, dass die Hitze noch einen weiteren Tag anhält, bevor sich die Temperaturen wieder bei rund 25 Grad einpendeln.

Die Gefahr von Buschfeuern wird dementsprechend geringer eingeschätzt, als noch im Jahr zuvor. Seinerzeit kamen schätzungsweise eine Milliarde Tiere bei den Feuern ums Leben. Erst starke Regenfälle im Januar und Februar brachten bei der Brandbekämpfung die Wende.

Die Wettervorhersage für Australien finden Sie hier.

Unsere Wettertrends und Langfristprognosen

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-Themen haben, so können wir Ihnen den 7-Tage-Wettertrend ans Herz legen mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und CFS.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?