Tornadogefahr, Wasser- und Schneemassen

Tief Peter sorgt auch in Deutschland für Starkregen, Schnee und Wind

Brisantes Vb-Tief mit hohem Unwetterpotential

Das Mittelmeer kommt wettertechnisch einfach nicht zur Ruhe. Das nächste Tief, das sich im Golf von Genua bildet, wird ein Vb-Tief mit dem Namen Peter, das durch seine Zugbahn beschrieben und definiert wird. Es treibt erst sein Unwesen mit hohem Unwetterpotential südlich der Alpen und im zentralem Mittelmeerraum, inklusive Adria und bringt uns auch in Deutschland Starkregen und Schnee.

Wetterlage: Was passiert im Mittelmeerraum und in Deutschland in den nächsten Tagen?

Das Tief NAEL, das momentan im Übergangsbereich von der Nordsee zum Nordmeer liegt, ist zwischen einem kräftigem Russlandhoch und Hoch SILVI über dem Ostatlantik gefangen und leitet polare Meeresluft über Spanien und Frankreich hinweg bis in den Mittelmeerraum. In diesem Bereich bilden sich immer wieder neue Tiefdruckgebiete. Am Mittwoch zieht eines davon von Frankreich und Luxemburg her zu uns herein. Ein weiteres Tief, auch Vb-Tief genannt, bildet sich im Golf von Genua und bringt zunächst Italien, Kroatien und der Alpensüdseite viel Regen. Am Donnerstag zieht das Tief weiter nach Polen und entlang seiner Zugbahn von den Alpen bis nach Ostdeutschland gibt es länger anhaltende und ergiebige Niederschläge.

Regenvorhersage

Prognose: Niederschläge für Europa am Freitag 5.11.2021
Sowohl im Mittelmeerraum als auch im Osten uns Südosten Deutschlands werden für Freitag heftige Niederschläge berechnet

Welche Auswirkungen hat dieses Vb-Tief für unser Wetter?

Zunächst bringt dieses Tief Italien, Kroatien und der Alpensüdseite viel Regen. Da können bis zu 400 Liter zusammenkommen. Die Schneefallgrenze wird dabei zeitweise auf 1500 bis 1000 Meter gedrückt und in Lagen um 2000 Meter können bis zu 1 Meter Neuschnee zusammenkommen. Neben den massiven Niederschlägen kann es auch zu Sturmböen und Tornados kommen, die besonders in Süditalien und im Südosten der Adria auftreten können.

Entlang seiner Zugbahn von den Alpen bis nach Ostdeutschland gibt es auch in Deutschland länger anhaltende und ergiebige Niederschläge. Innerhalb von 24 Stunden sind gebietsweise 20-35 Liter pro Quadratmeter, örtlich auch mehr möglich und damit sind die Unwetter-Starkregenkriterien auch in Deutschland erfüllt. Zu einem Sturmereignis wird es hier nicht kommen, aber der Wind bläst einem zum Teil sehr stark um die Ohren. Und die recht tiefen Temperaturen tun ihr übriges – Novembertristesse vom Allerfeinsten!

Wie entsteht so ein Vb-Tief?

Voraussetzung für die Entstehung eines Vb-Tief ist ein in höheren Atmosphärenschichten ausgeprägter Trog (Gebiet mit geringem Luftdruck) über West- und Mitteleuropa, der weit nach Süden bis ins westliche und zentrale Mittelmeer oder sogar bis nach Nordafrika vorstößt. An seiner Westseite gelangt Polarluft in den Mittelmeerraum. Dieser Kaltluftvorstoß sorgt in Verbindung mit dem warmen Mittelmeer am Boden für die Entstehung eines Tiefs über dem Golf von Genua, Oberitalien oder der Adria.

Was ist das gefährliche an einem Vb-Tief?

Das gefährliche an der Vb-Wetterlage ist, dass das Tief über dem Mittelmeer gewaltige Mengen feuchtwarmer Luft "tankt" und nach Mitteleuropa schaufelt, wo diese auf die dort befindliche kältere Luft aufgleitet und somit gehoben wird.

Der hohe Wassergehalt der Mittelmeerluft löst über dem östlichen Mitteleuropa und je nach genauer Zugbahn über Ostdeutschland und/oder Ostbayern im Sommerhalbjahr langanhaltenden und mitunter intensiven Dauerregen aus, der sich durch Staueffekte im Umfeld der Mittelgebirge und nördlich der Alpen zusätzlich verstärkt. Im Winter hingegen wird ein Vb-Tief zum Schneebringer.

Was sind die schlimmsten Auswirkungen eines Vb-Tiefs gewesen?

 Das überflutete Dorf Aurith in der Ziltendorfer Niederung. Aurith Germany *** Oder flood 1997 Aurith, DEU, 02 08 97 The flooded village Aurith in the Ziltendorf lowland Aurith Germany
Oderflut 1997: Das überflutete Dorf Aurith in der Ziltendorfer Niederung.

Die schlimmsten Auswirkungen der jüngeren Geschichte, die auf Vb-Tiefs zurückzuführen sind, waren das Oderhochwasser im Jahr 1997 und das Augusthochwasser an Elbe und Donau im Jahr 2002. Die nicht mehr ganz jungen Leserinnen und Leser unter Ihnen erinnern sich bestimmt noch an die Dammbrüche an der Elbe mit verheerenden Überschwemmungen. Oder Sie erinnern sich vielleicht an die politische Tragweite dieser Naturkatastrophe? Als "Krisenmanager in Gummistiefeln" profitierte Gerhard Schröder maßgeblich von den Auswirkungen des Vb-Tiefs. Er gewann wenige Wochen später die Bundestagswahl gegen den Kontrahenten Edmund Stoiber und ging so in seine zweite Amtszeit.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku im Online Stream

(oha mit DWD)