Droht uns jetzt der Eiswinter?

Bibber-Ranking: Für diese 5 Orte ist extreme Kälte prognostiziert

Polarnächte mit strengem Frost

Noch gibt es bei den Wettercomputern unterschiedliche Ansätze wie eisig es im Laufe des Februars wird. Doch eines ist sicher: Sollten sich die Berechnungen des Europäischen Wettermodells (ECMWF) als korrekt erweisen, dann steuern wir im Februar 2021 auf eine gefühlte Eiszeit zu. Und das nicht nur in Morgenröthe-Rautenkranz, auf dem Brocken oder auf der Zugspitze. Auch in größeren Städten drohen, den aktuellen Prognosen nach, eiskalte Polarnächte mit strengem Frost. Hier nur einige Beispiele.

Das Wetter in Dresden mit unter -20 Grad

Doch selbst in Großstädten wie Dresden kann das Thermometer zur Monatsmitte nachts bis auf -20 Grad oder darunter abrutschen.
Doch selbst in Großstädten wie Dresden kann das Thermometer zur Monatsmitte nachts bis auf -20 Grad oder darunter abrutschen. © RTL Interactive

Natürlich kennt man im Osten unseres Landes bitterkalte Nächte. Zuletzt gab es die beispielsweise in Gardeleben in Sachsen-Anhalt mit -20 Grad. Oder in Teilen Sachsens mit -18 Grad und darunter. Doch selbst in Großstädten wie eben in Dresden, Leipzig oder Berlin könnten die Thermometer zur Monatsmitte nachts bis auf -20 Grad oder darunter abrutschen.

Das Wetter in Bremen: Die Nord-Metropolen bibbern

Gerade die Nordlichter bekommen vom Winter im Februar 2021 ganz ordentlich einen auf die Mütze.
Gerade die Nordlichter bekommen vom Winter im Februar 2021 ganz ordentlich einen auf die Mütze. © RTL Interactive

Gerade die Nordlichter bekommen vom Winter im Februar 2021 ganz ordentlich einen auf die Mütze. Hier ist die Kaltluft, die in Skandinavien wiederholt anklopft, ganz nah und insofern könnte sich abseits der milderen Küsten im Februar 2021 der Dauerfrost mit eiskalten Nächten dauerhaft einnisten. Am Tiefpunkt der Kälte touchieren die Tiefstwerte die -20 Grad!

Das Wetter in Hannover: Eisnächte am laufenden Band

Auch in Hannover sind um die -20 Grad als absoluter Tiefstwert denkbar.
Auch in Hannover sind um die -20 Grad als absoluter Tiefstwert denkbar. © RTL Interactive

Nach einer kurzen Milderung gibt es auch in der Landesmitte bald den nächsten Nachschlag des Winters. Sollte das Europäische Wettermodell Recht behalten, dann folgt dem Dauerfrost eine ganze Reihe eiskalter Nächte. Auch hier sind um die -20 Grad als absoluter Tiefstwert denkbar.

Das Wetter in Frankfurt/Main: Frost bis -16 Grad

Sollten die aktuellen Berechnungen tatsächlich zutreffen, dann könnte es Mitte Februar 2021 selbst in Frankfurt auf unter -15 Grad runter rauschen.
Sollten die aktuellen Berechnungen tatsächlich zutreffen, dann könnte es Mitte Februar 2021 selbst in Frankfurt auf unter -15 Grad runter rauschen. © RTL Interactive

Die momentanen Prognosen für die Monatsmitte dürften Sie auch in der Main-Metropole bibbern lassen. Sollten die aktuellen Berechnungen tatsächlich zutreffen, dann könnte es Mitte Februar 2021 selbst in Frankfurt auf unter -15 Grad runter rauschen. Das wäre selbst für Frankfurt an der Oder kalt. Aber in Frankfurt am Main wäre das ein Ereignis, das nochmals wesentlich seltener ist. Eine ähnliche Kälte ist in Frankfurt/Main fast zehn Jahre her.

Das Wetter in München: Die Kälte schaut nur kurz vorbei

Um den 16.Februar herum geht es in München einmal ganz tief runter mit der Kurve der Tiefstwerte.
Um den 16.Februar herum geht es in München einmal ganz tief runter mit der Kurve der Tiefstwerte. © RTL Interactive

Dass es sich beim Eis-Winter im Februar 2021 um ein Nord-Phänomen handeln könnte, liegt am Ursprungsort der Kaltluft. Und weil eben die Kaltluft über Skandinavien zu uns kommt, wird der Süden am ehesten von den bitterkalten Temperaturen verschont. Doch ganz ohne ein richtiges Ausrufezeichen möchte der Winter 2021 hier auch nicht bleiben. Um den 16.Februar herum geht es einmal ganz tief runter mit der Kurve der Tiefstwerte.

Unsere Wettertrends und Langfristprognosen

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-Themen haben, so können wir Ihnen den 7-Tage-Wettertrend ans Herz legen mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?