Casey Beros wollte endlich "schöne" Schamlippen

Diese Frau lässt sich "Barbie-Vagina" operieren

Casey Beros hat sich einer Vagina-Operation unterzogen - und bereut diese zutiefst.
Casey Beros hat sich einer Vagina-Operation unterzogen - und bereut dies zutiefst. © instagram/caseyberos

"Barbie-Vagina": Casey Beros unterzieht sich Vagina-Operation

Jeder Mensch hat irgendwas an sich, mit dem er wenig zufrieden ist. Während sich der eine zu dick fühlt und gerne abnehmen würde, findet der andere, dass er eine zu große Nase hat oder zu viele Falten. Casey Beros kennt dieses Problem. Ihre Baustelle: ihre Vagina beziehungsweise ihre Schamlippen. Sie hat sich beeinflussen lassen und sich an der vermeintlich perfekt aussehenden Barbie-Puppe orientiert, bei der die Schamlippen nicht zu sehen sind. Es folgte ein chirurgischer Eingriff – doch trotzdem ist die zweifache Mutter alles andere als happy.

Casey Beros unterzieht sich Vagina-Operation, um sich wohlzufühlen

Jede Vulva ist eine schöne Vulva! Und vor allem: Jede Vulva sieht anders aus und ist einzigartig. Diese Message wird auch aktuell in der dritten Staffel der super erfolgreichen Netflix-Serie „Sex Education“ gepredigt, als ein weiblicher Charakter Unsicherheiten bezüglich seines Aussehens in der unteren Etage kundtut.

Und dieses Problem ist tatsächlich weiter verbreitet als man denken mag. Auch die zweifache Mutter Casey Beros hat sich eine lange Zeit lang intensiv mit ihrem Äußeren im Intimbereich beschäftigt. So sehr, dass sie sich sogar operieren lässt. Weil sie unzufrieden mit ihrer Vagina und ihren Schamlippen ist, sieht sie nur noch einen Ausweg: Eine Veränderung muss her. Ihr Vorbild dabei? Barbie. Bei der Puppe sind die Schamlippen nämlich nicht sichtbar. Die „Barbie-Vagina“ ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, weil die Schamlippen durch das Rasieren des Intimbereichs offensichtlicher zu sehen sind.

Die Autorin des Buches „The ‘Bad’ Girl’s Guide To Better“*, ist von „Designer Vaginas“ so fasziniert und sieht sich zum Thema Schamlippenkorrektur einen Dokumentarfilm an. Die Schamlippenkorrektur ist ein kosmetischer Eingriff, mit dem das Aussehen der Vagina verändert werden soll, indem die Schamlippen verkleinert werden und/oder zusätzlich ihre Form verändert wird. „Irgendwann kam ich auf die Idee, dass ich mich besser fühlen würde, wenn ich meine Genitalien verändern würde. Mehr Selbstvertrauen wollte ich haben, besonders sexuell wollte ich mich fühlen“, erklärt Beros gegenüber der „Sun“. Letztendlich sollte ihre Entscheidung für genau das Gegenteil sorgen, denn zufrieden ist sie mit ihrem Endergebnis nicht.

Lese-Tipp: Intim-Operationen: Warum legen sich immer mehr Frauen unters Messer?

Casey Beros ist Mutter von zwei Mädchen und Autorin.
Casey Beros ist Mutter von zwei Mädchen und Autorin. © instagram/caseyberos

Mittlerweile bereut sie ihren Eingriff

„Aber alles, was ich wirklich bekam, waren etwas kleinere Schamlippen und eine geringere Sensibilität, was natürlich weniger ideal ist“, erklärt Beros. Und sie gibt zu: „Damals hatte ich noch nicht genug Pornos gesehen, um zu erkennen, dass das Spektrum einer ‘normalen’ Vulva groß und vielfältig ist.“

Auch wenn sie sich gut auf die Operation vorbereitet: Die zweifache Mutter erklärt, dass die emotionalen Auswirkungen des Eingriffs sie sehr mitgenommen haben. Casey Beros bereut ihre Entscheidung: „Nach und nach sahen meine Schamlippen immer weniger so aus, als hätte ich jemanden dafür bezahlt, sie mit einem Skalpell zu bearbeiten. Aber während ich mich körperlich erholte, wurden meine emotionalen Wunden in den folgenden Jahren immer deutlicher, vor allem als ich Mutter von zwei kleinen Mädchen wurde.“ Mittlerweile ist sie weder stolz auf ihre neue Vagina noch zufrieden mit ihr. Auch auf sich selbst ist die Autorin sauer. Der Grund: Sie gibt zu, dass sie einem völlig unrealistischen Schönheitsstandard für weibliche Genitalien hinterhergeeifert hat. Ihren beiden Mädchen möchte sie auf den Weg mitgeben, dass sie sich niemals für ihr Aussehen zu schämen brauchen, denn: Jeder ist perfekt, so wie er ist. (vdü)

Lese-Tipp:Kennen Sie den Unterschied zwischen Vagina und Vulva?

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.