Alleskönner Salz: Nützliche Haushaltstipps für den Alltag

Mann kocht mit Salz
Salz ist bei Weitem nicht nur nützlich, um Ihrem Essen die richtige Würze zu geben. © iStockphoto, Drbouz

Was man mit Salz alles machen kann!

Wären Sie auf die Idee gekommen, mit Salz ihre Getränke schneller zu kühlen? Vermutlich nicht – doch Salz ist nicht nur zum Würzen geeignet, sondern im Alltag auch abwechslungsreich einzusetzen. Wir verraten Ihnen mit 10 einfachen Tricks, wie sich lästige Haushaltsprobleme mit einfachem Kochsalz ruck zuck in Luft auflösen, ohne dass aggressive und teure Reinigungsmittel zum Einsatz kommen müssen.

1. Kaputtes Ei vom Boden aufwischen

Der Versuch ein geplatztes Ei vom Boden aufzuwischen erweist sich oft als glibberige Angelegenheit, die nur schwer zu sauber zu kriegen ist. Sollte Ihnen in der Küche ein solches  Malheur passieren, einfach Salz auf das Ei schütten. Das Eiweiß wird dadurch hart und lässt sich viel einfacher wegwischen. 

2. Lästige Fettflecken vermeiden

Landen Fettspritzer beim Kochen auf der eigenen Kleidung ist das super ärgerlich, denn diese sind manchmal nur schwer wieder rauszubekommen. Mit diesem Tipp lassen sich ihre Kleidungsstücke allerdings im Vorhinein schon retten: Bevor Sie das Öl in der Pfanne erhitzen, einfach eine Prise Salz hinzugeben. So vermeiden Sie, dass das Öl beim kochen Fettspritzer bildet und ihre Kleidung bleibt verschont! 

3. Kunstblumen von Staub befreien

Kunstblumen sind optisch meist nicht von echten Pflanzen zu unterscheiden und für viele eine simple Alternative. Doch auch Kunstblumen müssen gepflegt werden, damit der Glanz der Pflanzen nicht verloren geht. Um die Pflanzen von der hässlichen Staubschicht zu befreien, einfach Salz in eine Tüte geben und die Blumen kopfüber hineinstecken. Jetzt die Tüte kurz schütteln und der Staub ist verschwunden. So sparen Sie es sich, jedes einzelne Blatt mit dem Tuch abzuwischen. 

Zitrone, Backpulver & Co.: Hier finden Sie weitere nützliche Haushaltstipps!

4. Getränke schneller kühlen

Praktischer Tipp für den Sommer, wenn es mal schnell gehen muss: In einem Bad aus Eiswürfeln und Salz kühlen Getränke rasend schnell ab. Denn Salz senkt den Gefrierpunkt von Wasser, weswegen das Eis schneller schmilzt. Die Energie dafür zieht sich das Eis aus den Getränken, indem es die Wärme dort abzieht. So sind die Getränke schnell gekühlt. 

5. Den Abfluss reinigen

Egal ob im Bad oder in der Küche, verstopfte Abflüsse brauchen nicht immer eine Chemie-Keule. Eine umweltbewusste und für das Material schonendere Lösung ist es, einfach etwas Salz mit Backpulver zu vermischen und für mindestens 10 Minuten in den Abfluss zu geben. Alles einwirken lassen und anschließend nur noch mit kochendem Wasser nachspülen. Schon sind die Rohre wieder frei! 

6. Putzschwämme reinigen

Viel zu schnell werden dreckige Schwämme in den Müll geworfen. Doch das muss nicht sein! Einfach den Schwamm in eine Schüssel mit Wasser sowie Salz legen und den Schwamm kurz ein bisschen im Wasser eindrücken, damit er das Wasser-Salz-Gemisch aufsaugt. Anschließend die Schüssel mit dem Schwamm in die Mikrowelle stellen. Nach nur wenigen Minuten sieht der Schwamm wie neu aus.

7. Hartnäckige Rotweinflecken entfernen

Ehe man sich versieht stößt man versehentlich ein Glas Rotwein um und der Merlot ergießt sich über das Kleid und den Teppich. Aber keine Panik! Die Flecken schnell mit einer Unterlage versehen – zum Beispiel mit einem Stück Papier – und dann mit Wasser anfeuchten. Anschließend ordentlich Salz aufstreuen. Dies dann ein paar stunden einziehen lassen. Eventuell sollte der Vorgang wiederholt werden. Der Salz saugt dann die rote Flüssigkeit auf und der Fleck ist weg.

8. Halsschmerzen verschwinden lassen

Warmes Salzwasser zu gurgeln kann kann Halsschmerzen und leichte Erkältungen lindern. Salz wirkt sich desinfizierend, antibakteriell und entzündungshemmend auf die Mundschleimhaut aus. Sie brauchen dafür lediglich ein Glas Wasser und einen Teelöffel Salz, den sie vorher im Wasser auflösen müssen. Dann den Kopf nach hinten lehnen und das Salzwasser ungefähr eine halbe Minute gurgeln.

9. Die Luft entfeuchten

Ist die Luftfeuchtigkeit in ihren Wohnräumen zu hoch, lässt sich dieses Problem mit ein wenig Salz ganz einfach aus der Welt schaffen. Dazu ein Schälchen mit Salz befüllen und mitten im Raum aufstellen. Das Salz zieht die überschüssige Feuchtigkeit auf. 

10. Angebrannte Pfannen und verkrustete Töpfe säubern

Nach dem Anbraten bleiben oft hartnäckige Krusten zurück - doch mit diesem Trick werden Sie den lästigen Schmutz im Nu wieder los: Einfach den Boden der Pfanne oder von dem Topf mit Wasser und etwa Kochsalz bedecken und ca. 10 Minuten einwirken lassen. So lösen sich lästige Rückstände fast wie von allein. Zum Schluss nur noch gründlich abspülen.