Vulkan auf Sizilien ausgebrochen

Ätna spuckt wieder heiße Lava

Größter Vulkan Europas aktiv

Der Vulkan Ätna ist mit einer Höhe von circa 3300 Metern über dem Meeresspiegel der größte Vulkan Europas. Seit 2013 wird er von der UNESCO als Weltnaturerbe geführt. Der Ätna liegt auf der italienischen Insel Sizilien und sorgt immer wieder mit Erdbeben, dunklen Aschewolken und auch Lavaströmen für Unruhe und Letztere auch für Zerstörung höher gelegener Häuser.

Glühendheiße Lava fließt über die Flanken des Vulkans

Der Ätna sammelt in drei unterschiedlich großen Magmakammern Lava. Die kleinste liegt nur 2 Kilometer unter der Bergspitze. Seit ein paar Tagen ist der Vulkan wieder aktiv und Lava strömt die Bergflanken hinab. In der Nacht zu Montag spuckte der Ätna sogar bis zu 200 Meter in die Höhe, berichtete das nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie.

Der Lavastrom bahnte sich seinen Weg zunächst aus dem Nordkrater, auf dieser Seite ist der Ausstrom am Montag weitesgehend abgeschlossen. In dem Kratergebiet Mitte-Süd ist der Ätna weiterhin aktiv und die Lava fließt auf der Flanke ins Tal. Seit Montag verdunkeln zudem dicke Rauchwolken den Himmel.

Unsere Wettertrends und Langfristprognosen

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-Themen haben, so können wir Ihnen den 7-Tage-Wettertrend ans Herz legen mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und CFS.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?​