Technisches Ablaufdatum in den Apps

Corona: Läuft der digitale Impfpass aus? Wenn ja, wann? Und was können wir tun?

Das digitale Impfzertifikat in der Corona Warn-App bestätigt eine abgeschlossenen Impfung
Haben Sie in Ihrer Impfpass-App schon das technische Ablaufdatum entdeckt? © imago images/Friedrich Stark, Friedrich Stark via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Aus und vorbei mit dem einfachen Covid-19-Impfnachweis per Smartphone?

Er ist zu unserem täglichen Begleiter geworden: der digitale Impfpass. Ob im Restaurant, bei Veranstaltungen oder im Fitness-Studio - der Nachweis über unsere vollständige Corona-Impfung ist unsere praktische Eintrittskarte auf dem Smartphone. Aber wie lange noch? Stimmt es, dass der digitale Impfpass nach einem Jahr ausläuft?

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Was hat es mit dem technischem Ablaufdatum auf sich?

Was uns überlegen lässt, wie lange der digitale Impfpass gilt, ist ein kleines Datum, das sowohl in der Corona-Warn-App als auch in der CovPass-App hinterlegt ist: das technische Ablaufdatum. Rechnet man nach, läuft dieses bei den meisten von uns genau ein Jahr nach der zweiten Impfung aus. Doch was ist dann? Aus und vorbei mit dem einfachen Impfnachweis per Smartphone? Ist der Impfschutz dann ausgelaufen, und wie können wir das ändern?

Erstmal vorab: keine Panik! Es ist richtig, in den Apps ist ein technisches Ablaufdatum hinterlegt. Mit dem Impfschutz hat das aber herzlich wenig zu tun. Schaut man in den regulären Impfausweis, gibt es dieses Datum nicht. Wie lange der Schutz der Corona-Impfung hält, müssen hingegen Langzeitstudien zeigen. Das Datum in der App hat darauf aber natürlich keinen Einfluss.

Offiziell haben Impfzertifikate keine Geltungsdauer

Unter dem technischen Ablaufdatum vermerkt, ist ein Hinweis an den Nutzer der App: „Bitte bemühen Sie sich rechtzeitig darum, einen neuen digitalen Ausweis ausstellen zu lassen.“ Wie Ökotest berichtet, sollen Corona-Warn-App-Nutzer (seit Version 2.7) 28 Tage vor Ablaufdatum per Push-Nachricht an das Ablaufdatum erinnert werden. Ist das Impfzertifikat tatsächlich abgelaufen, soll es eine neue Mitteilung geben.

Und was dann? Das wird sich wohl erst in den kommenden Monaten klären. Laut Europäischer Kommission ist für Impfzertifikate „keine Geltungsdauer vorgesehen, da stets neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Schutzdauer der verschiedenen Impfstoffe gewonnen werden“.

Die Verordnung für das digitale Covid-Zertifikat der EU gelte ab dem 1. Juli 2021 für zwölf Monate, heißt es auf der Internetseite der Europäischen Kommission. Drei Monate vor Ablauf der Geltungsdauer (1. April 2022) soll dann darüber beraten werden, ob die digitalen Covid-Zertifikate nach dem 1. Juli 2022 weiter existieren – oder ob wir die Pandemie dann schon so weit im Griff haben, dass wir sie nicht mehr brauchen.

CovPass-App: Wie geht es nach dem Ablaufdatum weiter?

Bis zum in den Apps vermerkten technischen Ablaufdatum der ersten digitalen Impfpässe zum 1. Juli 2022 (ein Jahr nachdem die ersten digitalen Impfzertifikate ausgestellt wurden), sollte demnach eine Entscheidung getroffen worden sein.

Wie könnte es also danach weitergehen? Laut Ökotest kommen verschiedene Möglichkeiten infrage: Das technische Ablaufdatum könnte einfach aufgehoben oder verlängert werden, wir müssen uns neue digitale Zertifikate beim Arzt oder in der Apotheke ausstellen lassen, oder – und das hoffen wir doch insgeheim alle – wir brauchen den Impfnachweis nicht mehr, weil die Pandemie dann womöglich vorbei ist. (akr)