Richtung Vatertag recht kühl

7-Tage-Wettertrend: Der Sommer steht bald nicht mehr auf dem Plan

Am Sonntag wird es mal kurz ruhiger, ehe zu Beginn der neuen Woche die Gewitter wieder zuschlagen. Und dann? Nächste Woche steht ja das lange Wochenende mit Christi Himmelfahrt an. Da können wir nur wenig Hoffnung auf Sommer schüren, denn es wird im Laufe der Woche richtig frisch.

Lese-Tipp: Live-Ticker mit allen aktuellen Informationen zu den Unwettern

Nächste Unwetterlage in Sicht: Der Gewitter-Fahrplan ab Montag

Sonntag: Kurze Entspannung

Die Grafik zeigt die Sonnenstunden am Sonntag, 22.05.2022
Am Sonntag kann sich die Sonne ganz gut in Szene setzen.

Am Sonntag ist es meist trocken, in der Mitte sind sogar kaum Wolken unterwegs. Die Schauer an der Ostsee erweisen sich allerdings als hartnäckig. Im Süden und Südwesten kann es im Laufe des Tages ein erstes Gewitter oder zumindest einen Schauer geben. Gleichzeitig wird das im Süden eine sehr trübe Angelegenheit am Himmel, sodass die höchsten Werte um 27 Grad eher an Saar und Mosel zu finden sein werden. Am Oberrhein wird es dann eventuell deutlich kühler sein, wenn auch nicht ganz so frisch wie weiterhin an den Küsten mit teils um 17 Grad.

Montag: Schon wieder - neues Gewittertief bringt wieder Unwettergefahr

thunderStormChance gewitterrisiko montag
thunderStormChance gewitterrisiko montag

Am Montag zieht Krawalltief FINJA von Südwest nach Nordost über Deutschland. Im Laufe des Tages bilden sich kräftige Schauer und Gewitter, welche wohl auch durch den Saharastaub unterstützt und unwetterartig werden können. Im Nordosten und Norden bleibt die Lage bis zum Abend noch entspannt. Unklar ist, wie sonnig die Verhältnisse aufgrund des Saharastaubs sein werden. Die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 27 Grad.

Zum Unwetter-Fahrplan am Montag

Dienstag wechselhaft mit Wind und Dauerregen

Am Dienstag kommen wir dann auf die Rückseite von FINJA und bekommen im Norden wieder viel Wind mit einigen Schauern und einzelnen Gewittern ab. Diesmal mischt sich aber auch noch ein Italientief ein, welches den Bayern die Stimmung verregnen wird. Bei Dauerregen kommen wir an den Alpen kaum noch über 15 Grad hinaus, während im Osten noch um 25 Grad drin sind.

Mittwoch ist der kleine Bruder vom Dienstag - Rückgang der Temperaturen

Der Wind wird am Mittwoch im Nordwesten ein wenig schwächer, er bleibt aber sehr spürbar. Der Regen und die Schauer lassen etwas nach, vom Westen bis in den Osten gibt es sogar einige trockene Regionen. Gleichzeitig gehen die Temperaturen weiter zurück: Nur noch 13 bis 22 Grad!

Vatertag bleibt wohl unterkühlt

sunDuration sonne donnerstag
sunDuration sonne donnerstag

Am Feiertag am Donnerstag - Christi Himmelfahrt beziehungsweise dem Vater- oder Herrentag - wendet sich das Blatt wohl für den Süden. Hier ziehen die dunklen Regenwolken ab und die Sonne kann sich wieder zeigen. Dagegen ziehen Schauer und einzelne Gewitter von Norden bis in die Mitte – wieder mit recht viel Wind bei ähnlichen Temperaturen.

Freitag etwas mehr Sonne und Wärme

Der Freitag ist dann – paritätisch besetzt – die kleine Schwester des Donnerstags mit der gleichen Wetterverteilung, aber wohl insgesamt etwas mehr Sonnenschein und immerhin bis zu 24 Grad.

Wochenende: Samstag wohl der schönere Tag

Vermutlich wird es am Samstag überwiegend trocken mit ein paar Schauern über den Bergen und an den Küsten, bevor der Sonntag wieder mehr und kräftigere Regengüsse bringen könnte, allerdings diesmal von Norden mit ordentlich frischer Luft. Am Samstag werden wir wohl recht sicher im Süden noch häufig Temperaturen über 20 Grad sehen, am Sonntag wird das tatsächlich eng. Aber warten wir mal ab, die Unsicherheiten sind riesig!

Temperaturvorhersage für die nächsten 14 Tage

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Wie sich das Wetter kurzfristig entwickelt, können Sie in unserem Wetterbericht für drei Tage lesen. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(osc)