7-Tage-Wettertrend vom 20.11.2017: Temperaturen fahren Achterbahn

Ganz schön stürmisch über uns
Ganz schön stürmisch über uns Der Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Im Video: Das auf und ab bei den Temperaturen bis zum Ende der Woche

Das wird eine harte Woche, für alle, die wetterfühlig sind oder Kreislaufprobleme haben. Die Temperaturen fahren Achterbahn. Erst wird es am Donnerstag bis zu 18 Grad warm, bevor es dann zum letzten November-Wochenende wieder richtig frisch werden kann.

Temperaturen nehmen Fahrt auf

Am Mittwoch setzt sich der Trend der steigenden Temperaturen, der bereits am Dienstag beginnt, fort. Außer im Norden Bayerns und örtlich im Osten gibt es zweistellige Temperaturen, bis zu 14 Grad sind möglich. Dabei scheint vor allem im Süden und später im Westen zeitweise die Sonne. nach Nordosten sind die Wolken kompakt und einige Zeit fällt Regen. Der zieht im Tagesverlauf über die Ostküste nach Polen ab.

Video: So kommt die Wärme zu uns 

So kommt die Novemberwärme zu uns
So kommt die Novemberwärme zu uns Über 15 Grad am Donnerstag 00:00:09
00:00 | 00:00:09

Am Donnerstag schießen die Temperaturen in die Höhe

Richtig warm wird es am Donnerstag: Am Rhein steigen die Temperaturen auf 15 bis 17 Grad, im Breisgau können sogar 18 Grad erreicht werden. In Sachsen-Anhalt und Brandenburg wird es bis zu 16 Grad und auch in Bayern und an den Küsten knacken die Temperturen die 10-Grad-Marke locker. Diesen frühlingshaften November-Tag mit viel Sonnenschein im ganzen Land beschert uns kräftiger Südwestwind, der subtropische Luftmassen ins Land bläst.

Auch der Freitag bleibt warm. An der Küste wird es bis zu 11 Grad geben, immer noch 13 im Westen und Südwesten. Die Temperaturen gehen aber langsam zurück. Leichte Schauer sind im Nordwesten möglich, die Sonne tut sich eher schwer.

Rasanter Umschwung zum Wochenende

Das letzte November-Wochenende wird dann spürbar kälter: Bereits am Samstag fallen die Temperaturen unter die 10-Grad-Marke. Am Sonntag wird es nochmal kälter. In Bayern sind 4 Grad und weniger möglich. Hier kann es also auch schon wieder Schnee geben.

Das amerikanische GFS-Modell prognostiziert für das Wochenende hingegen wärmere Temperaturen. Nach diesem Temperaturmodell sind Samstag Temperaturen zwischen 6 und 12 Grad möglich und auch am Sonntag noch Werte knapp unter der 10-Grad-Marke. Laut GFS wird es auch in Bayern nicht kalt genug für Schnee und Glätte.

Wie weit die Temperaturen fallen und wie unsicher das alles derzeit noch ist, erfahren Sie in unserem 30-Tage-Trend.