Abkühlung kommt

7-Tage-Wettertrend: Wochenende genießen, bevor der Sommer Pause macht

Der Blick aufs Wochenende lässt aufhorchen nach all diesen Unwettern in den vergangenen Tagen. Ruhiges Sommerwetter steht an und die Luft ist nicht mehr so drückend schwül. Das Wetter sollte genossen werden, denn in der kommenden Woche wird es deutlich kühler und im Süden machen sich etliche Regenschauer breit. Gewitter gibt es dann auch wieder.

Freitag: Kaltfront auf Kurs gen Osten

Gewitterrisiko am Freitag, 1. Juli in Deutschland
Kaltfront auf Ostkurs - die Gewitterlage zum Start in den Juli 2022

Am Freitag bilden sich vor allem von der Ostsee bis zum Alpenrand teils kräftige Schauer und Gewitter. Örtlich besteht sogar Unwettergefahr vor allem durch Starkregen, sowie Hagel und Sturm. Später lockern die Wolken von Westen her immer mehr auf und der Regen lässt nach. Es wird insgesamt kühler mit 17 bis 23 Grad. Nur ganz im Osten sind nochmal sommerliche 24 bis 27 Grad drin.

Lese-Tipp: Kaltfront von Tief TINA naht mit kräftigen Gewittern

Wochenende: Ruhiges Sommerwetter am Samstag und Sonntag

Temperaturhöchstwerte am Samstag, 2. Juli in Deutschland
Sonne und Wärme - das Wochenendwetter hat viel zu bieten

Am Wochenende wird es verbreitet sommerlich schön mit viel Sonnenschein bei angenehmen sommerlich warmen bis heißen Temperaturen. Es ist auch nicht mehr so schwül. Die höchsten Werte erreichen wir mit mehr als 30 Grad im Südwesten und im Osten. Am Sonntag gibt es noch ein geringes Schauerrisiko an der Nordsee. Wobei das nichts im Vergleich zu den bisherigen Regensummen ist. Direkt an der Küste ist es mit 22 Grad nicht ganz so warm, aber ansonsten liegen die Temperaturen bei 20 bis 30 Grad am Samstag und 22 bis 32 Grad am Sonntag. Der Sonntag ist deutschlandweit insgesamt 2 bis 3 Grad wärmer als der Samstag.

Montag: Im Süden noch Gewitter und Schauer

Der Montag ist auch noch sehr schön und bietet noch einigen Sonnenschein. Kleinere Einschränkungen gibt es am Alpenrand. Vom Schwarzwald bis zum Alpenrand sind noch häufiger Gewitter unterwegs. Im Nordwesten hingegen sind nur einzelne Schauer möglich. Von dort ist es auch schon kühler geworden mit 20 bis 24 Grad. Im Süden und Osten liegt die Spanne bei 24 bis 27 Grad.

Dienstag und Mittwoch: Gewitter im Süden halten an

Das Wetter am Dienstag und Mittwoch verhält sich ähnlich wie am Montag. Vor allem im Süden sind noch weitere Schauer und Gewitter möglich. Auch im Nordwesten ist stellenweise mit Regen zu rechnen. Sonst bleibt es trocken mit verbreitet viel Sonne. Die Temperaturen liegen zwischen 19 Grad an der Küste und bis 27 Grad vom Saarland, Oberrhein rüber bis nach Sachsen. Im Rest ist es kühler mit 19 bis 23 Grad. Etwas kühler ist es am Mittwoch mit 18 bis 26 Grad. Die kühlsten Werte hat der Norden und die 26 Grad gibt es am Oberrhein und Teilen Bayerns.

Lese-Tipp: Das sagen die Bauernregeln im Juli über Sommer, Herbst und Winter

Donnerstag: Noch etwas kühler

Bisher sieht es am Donnerstag nach einem verbreitet wechselhaften Wettertag aus – das bedeutet etliche Schauer und vereinzelte Gewitter. Insgesamt ist es auch spürbar kühler. Die Temperaturen bringen es nur noch auf 25 Grad im Südwesten. Meist liegen sie jedoch bei 18 bis 22 Grad. Klingt nach dem Beginn eines kühleren Sommers.

Temperaturvorhersage für die nächsten 14 Tage

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Wie sich das Wetter kurzfristig entwickelt, können Sie in unserem Wetterbericht für drei Tage lesen. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(kfb)