Ruhe erst am Wochenende

7-Tage-Wettertrend: Mehrere Unwetterstaffeln bevor der schöne Sommer kommt

Unser Wetter kommt vorerst nicht zur Ruhe. Bis Freitag geht es noch turbulent und teilweise gefährlich weiter, wenn auch nicht alle gleich stark betroffen sind. Erst am Wochenende tritt ein kleine Erholung ein. Dann könnte der schöne Sommer mal vorbeikommen.

Mittwoch: Unwetter breiten sich aus

Die Grafik zeigt die Gewittergefahr für Mittwoch, 29.06.2022:
Blitz und Donner breiten sich am Mittwoch weiter aus.

Im Westen und Nordwesten, später auch im Südwesten, zeigt sich die Lage am Mittwoch weiterhin entspannter mit nur gelegentlichen Schauern. Das sieht im übrigen Land leider anders aus, wenn laut unserem wetter.de-Meteorologen Martin Pscherer mal wieder „kräftige Gewitter mit ergiebigem Regen möglich sind”. Die weiten sich von Süd nach Nord aus, vor allem von Bayern über Sachsen und Thüringen bis nach Brandenburg. Das Ganze bei Höchstwerten zwischen 21 Grad an der Ostsee und bis zu 28 Grad im Breisgau.

Donnerstag: Hitze kommt kurz zurück, neue Gewitter aber auch

Die Grafik zeigt die Höchstwerte vom 30. Juni 2022
Die 30-Grad-Marke wird am Donnerstag wieder häufiger überschritten.

Am Donnerstag sind im Nordosten noch einzelne Schauer und Gewitter unterwegs, die bis zum Abend größtenteils nach Polen abziehen. Westlich des Rheins breiten sich nach heiterem Beginn am Nachmittag von Frankreich und Benelux her Schauer und Gewitter aus. In einem breiten Streifen dazwischen scheint länger die Sonne und es bleibt meist trocken. Die Höchstwerte liegen bei 23 Grad in Flensburg und 32 Grad in Heidelberg.

Freitag: Gewitter auf Ostkurs

Die Grafik zeigt die Gewittergefahr für Freitag, 01.07.2022:
Am Freitag ziehen die Gewitter von West nach Ost durch.

Am Freitag wird die Hitze schon wieder ausgeräumt. Von Westen breiten sich die Gewitter mitsamt einer Kaltfront ostwärts aus. Von der Ostsee bis nach Sachsen können sie auch kräftig bis unwetterartig ausfallen. Im Westen gibt es dagegen teils schon am Vormittag wieder Aufheiterungen. Die Höchstwerte liegen bei 17 Grad im Allgäu und bis 27 Grad in Frankfurt/Oder.

Wochenende mit Chancen auf ein schickes Happy-End

Die Grafik zeigt die Höchstwerte vom 03. Juli 2022
Nach einer kurzen Delle sind am Sonntag wieder bis zu 30 Grad möglich.

Voller Verzückung lassen sich nun die Aussichten fürs Wochenende schildern. Auch wenn wetter.de-Meteorologe Pscherer das Thema „lokales Schauerrisiko” noch nicht ganz ad acta legen möchte, so sieht es alles in allem doch gut bis sehr gut aus: Am Samstag ist es meist nur leicht oder gering bewölkt mit reichlich Sonnenschein, nur im Norden kann es am Vormittag teils noch wolkiger sein und gebietsweise sind schwache Schauer möglich. Der Sonntag zeigt sich meist freundlich. Am ehesten kann es in den Alpen und in den ostbayerischen Mittelgebirgen lokale Schauer oder kurze Gewitter geben. Und die Temperaturen spielen ebenfalls mit: 20 bis 28 Grad werden es am Samstag und 21 bis 30 Grad am Sonntag.

Montag: Karten werden neu gemischt

Die Entwicklung ab Montag steht in Anbetracht der teilweise intensiven Wetterlagen zuvor noch auf wackeligen Beinchen. Alles in allem deutet sich aber ein Trend zu wechselhafterem Wetter an. Die Temperaturen liegen zum Wochenanfang bei 20 bis 28 Grad aber durchaus noch im sommerlichen Bereich. Ob es danach auch spürbar kühler wird, ist noch offen.

Temperaturvorhersage für die nächsten 14 Tage

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Wie sich das Wetter kurzfristig entwickelt, können Sie in unserem Wetterbericht für drei Tage lesen. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream bei RTL+

(oha, mps)