7-Tage-Wettertrend: Die Karwoche bringt den Sommer in den April

Die Karwoche wird der Knaller! Frühsommerlich warm und viiieel Sonne. Und selbst die Sommermarke von 25 Grad kann geknackt werden. Nur an den Küsten ist es etwas frischer, aber für Anfang April immer noch top.

Weiterhin ist das Eincremen mit Sonnenmilch wichtig, denn der UV-Index ist weiterhin hoch. Die erhöhte Waldbrandgefahr gilt immer noch in einigen Teilen Deutschlands. Es sollte vor allem in Brandenburg darauf geachtet werden, nicht versehentlich ein Feuer auszulösen. 

Video: Corona macht erfinderisch - das kann mann alles bei schönem Wetter machen

Warme Luft aus Südeuropa dank Hoch Keywan

Am Dienstag ist es nicht mehr ganz so strahlend sonnig, aber im Süden sowie in Küstennähe weiterhin meist sonnig, von NRW bis in den Nordosten und am Nachmittag nach Berlin/Brandenburg zeitweise wolkig. An den Küsten 12 bis 15 Grad, in der Mitte und im Süden verbreitet 19 bis 24 Grad. 

RTL-Meteorologe Martin Pscherer: „Hoch Keywan und warme Luft aus Südeuropa bescheren uns tolles Frühlingswetter mit viel Sonne und angenehm warmen Temperaturen um 20 Grad. Teilweise wird es sogar schon frühsommerlich warm mit Werten knapp an die 25 Grad. Und das bleibt meist bis zum Wochenende so. Nur im äußersten Norden setzt sich ab Mitte der Woche schon kühlere Luft durch. Die Osterfeiertage sind noch unsicher. Wahrscheinlich wird es ab Samstag aber vorübergehend wechselhafter und etwas kühler.“

Sommermarke von 25 Grad im Visier

Bestes Frühlingswetter lockt ins Freie. Schutzmaßnahmen wie Sicherheitsabstand aufgrund der Coronavirus Pandemie sind von den Menschen weiter zu beachten. Hier die Rheinuferpromenade. *** The best spring weather attracts people outdoors Protective me
Bestes Frühlingswetter lockt weiterhin ins Freie. © imago images/Olaf Döring, Olaf Döring via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Am Mittwoch mit Südwind auch an den meisten Küstenabschnitten wieder deutlich steigende Temperaturen, Höchstwerte verbreitet 18 bis 25 Grad, vielleicht auch 26 Grad. Dabei wieder verbreitet sonnig, im Norden zwischendurch mal etwas wolkiger.

Am Donnerstag und am Karfreitag weiter meist viel Sonnenschein, im Norden und über einigen Mittelgebirgen ein Wechsel von Sonne und mehr Quellwolken. Erste Schauer können möglich sein. Im Norden kühler bei 12 bis 19 Grad, in der Mitte und im Süden verbreitet 20 bis 25 Grad.

Zu Ostern etwas kühler und regnerischer

​Zum Karsamstag wird es Nordwesten etwas bewölkter und wechselhafter mit Schauern und einzelnen Gewittern. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 12 und 25 Grad.  

Am Ostersonntag steigen die Temperaturen meistens auch wieder bis an die 20 Grad an. Nur im Osten, von Niedersachsen bis nach Mecklenburg-Vorpommern bleibt es bei etwas kühleren 12 bis 15 Grad. Das Wetter ist leicht wechselhaft mit ein paar Schauern und Gewittern im Süden, aber trotzdem können wir uns auf Sonne freuen. Dafür ist es in der Nordhälfte trocken und wohl auch etwas kühler.

Der Ostermontag bleibt wechselhaft und wir müssen mit ein paar Schauern rechnen. Sonnige Abschnitte sind aber auch drin. Es wird wohl etwas kühler. Die Temperaturprognosen gehen derzeit nur von 10 Grad an der Küste und 17 Grad im Westen und Südwesten aus.

Mehr zum Osterwetter können Sie hier nachlesen.

Mehr Wetterinfos

Neueste Entwicklungen über langfristige Wetterlagen erfahren Sie hier in unserem 30-Tage-Trend

Der Trick bei wechselhaftem Wetter: Nutzen Sie die neuesten Prognosen

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.