Es hapert an den Temperaturen

7-Tage-Wettertrend: Der Frühling tritt auf der Stelle

Wie wird das Wetter in den kommenden 7 Tagen?

Auch im fortgeschrittenen April tut sich der Frühling im Norden schwer. Es ist sehr frisch dort. Da nützt es dem fehlenden Frühlingsfeeling nichts, dass die Sonnenstundenbilanz in den nächsten Tagen deutlich aufpoliert wird. Anders im Süden: Dort schaffen es die Temperaturen zwar selten, aber immerhin bis auf 20 Grad. In der kommenden Woche steigt das Schauerrisiko von Süden her, aber insgesamt fallen die Niederschläge der nächsten Tage mager aus. Der Frühling tritt auf der Stelle.

Oben im Video: Alle Wetter-Details auf einen Blick

Das Wetter am Freitag: Viel Sonnenschein

Alles in allem schaut es gut aus. Die Sonne ist guter Laune und strahlt besonders in der Südhälfte und an der Ostsee wie ein Honigkuchenpferd. In der Nordhälfte muss sich die Sonne allerdings immer wieder mit dichteren Wolken teilen. Im Nordosten und Osten weht dazu ein teils strammer Wind bei zum Teil nicht mehr als 8 Grad. Wenigstens 13 bis 16 Grad werden’s im Süden, im Breisgau bis zu 18 Grad. Das fühlt sich dann doch glatt wie Frühling an.

Prognose: Sonnenstunden am Freitag

So viel Sonnenschein gibt's am Freitag in Deutschland.
Sonnenschein am Freitag: Der Süden strahlt. © wetter.de

Samstag: Etwas wärmer, bis 20 Grad

Das gleiche Bild gibt es zum Start ins Wochenende: Abgesehen von der sonnigen Ostsee ist es in der Nordhälfte weiterhin nur zeitweise sonnig, aber trocken. Die Temperaturen erreichen schlappe 10 bis 14 Grad. In der Südhälfte hingegen, ist die Sonne weiter in Topform und scheint von früh bis spät. Hier gibt es erneut frühlingshafte 14 bis 18, am südlichen Oberrhein bis 20 Grad.

Sonntag: Nur die Temperaturen machen Schwierigkeiten

Es könnte ein richtig schöner – bitte coronakonformer – Ausflugs- oder Terrassensonntag werden. In der Südhälfte Deutschlands scheint wie schon die Tage zuvor so gut wie pausenlos die Sonne und auch im Norden macht sie oft das Rennen gegen die Wolken. Richtung Alpen ist es wolkiger. Der Haken an der Sache sind die Temperaturen im Norden: 10 bis 14 Grad. Im Süden gibt’s bei 15 bis 20 Grad nichts zu meckern.

In den Nächten besteht übrigens immer noch die Gefahr von leichtem Frost oder Bodenfrost.

Sonnenstunden am Sonntag: Alles fein

Der 7-Tage_Wetter-Trend sieht reichlich Sonnenschein am Sonntag für Deutschland vor.
An der Sonne am Sonntag liegt es nicht, dass der Frühling nicht so richtig aus dem Knick kommt. © wetter.de

Montag: Sonnig und erste Schauer

Die neue Woche beginnt vor allem über der Mitte und dem Nordosten mit viel Sonnenschein. In den Süden und Südwesten ziehen dagegen schon mehr Wolken und das Schauerrisiko steigt. Dafür bleibt es hier am wärmsten mit 18 Grad. Sonst liegen die Temperaturen zwischen 12 und 16 Grad, am kühlsten ist es direkt an der Küste sowie in den Mittelgebirgen mit Werten um 10 Grad.

Dienstag: Wolken und Schauer breiten sich aus

Am Dienstag breiten sich die Wolken und Schauer von Süden weiter aus. Örtlich sind dann auch ein paar Gewitter möglich. In der Mitte und im Norden bleibt es wahrscheinlich noch trocken. Dazu erreichen die Temperaturen 11 Grad (Küste) bis 17 Grad (Südwesten).

Mittwoch: Eher durchwachsen

Schauer, Gewitter und auch kurze sonnige Abschnitte teilen sich das Wetter über Deutschland. Auch im Norden ist jetzt nicht mehr alles eitel Sonnenschein. Die Temperaturen gehen noch eine Idee zurück und landen zwischen 10 Grad im Nordosten und 16 Grad im Südwesten.

Donnerstag: Der Frühling nimmt neuen Anlauf

Die Schauer und Gewitter werden weniger und von Süden her setzt sich die Sonne wieder mehr durch. Auch den Temperaturen fällt wieder ein, dass sie frühlingshaft sein sollen. Mit 10 bis 18 Grad starten sie einen vorsichtigen Aufwärtstrend. So scheint es zumindest.

Vorhersage: Die Temperaturen in Deutschland für die nächsten 14 Tage

Noch mehr Wetter

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?

Der Trick bei wechselhaftem Wetter: Nutzen Sie die neuesten Prognosen immer und überall

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.