7-Tage-Wettertrend: April startet ab Mittwoch wieder frühsommerlich durch

Kurze Pause, dann ziehen die Temperaturen wieder an

Der Frühsommer legt an den Ostertagen eine kleine Pause ein, doch in der nächsten Woche geht es weiter mit den für April ungewöhnlich hohen Temperaturen. Erst ziehen am Sonntag ein paar Störenfriede auf, dann folgt am Ostermontag die kalte Dusche, auch Blitz und Donner sind dann mit von der Partie, bevor es ab Dienstag (Tiefpunkt der Temperaturen) wieder aufwärts geht. 

Weiterhin ist das Eincremen mit Sonnenmilch wichtig, denn der UV-Indexist weiterhin hoch. Auch die erhöhte Waldbrandgefahr gilt immer noch in einigen Teilen Deutschlands. Und es gibt noch eine weitere negative Auswirkung des aktuellen Wetters. Durch das Aufblühen von Pflanzen und Bäumen hat der Pollenflug stark zugenommen. Vor allem Birken- und Eschenpollen sind jetzt unterwegs und sorgen bei Allergikern für „laufende Nasen“ und tränende Augen.

Video: Corona macht erfinderisch - das kann man alles bei schönem Wetter machen

Ostereiersuche besser am Sonntag

08.04.2020, Baden-Württemberg, Freiburg: Eine Frau joggt mit ihrem Kinderwagen bei frühsommerlichen Temperaturen an der Dreisam. Foto: Patrick Seeger/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Frühling in Freiburg: Es gibt eine kleine Unterbrechung an Ostern bevor es dann im Verlauf der kommenden Woche frühsommerlich weitergeht. © dpa, Patrick Seeger, pse axs

Der Ostersonntag zeigt sich immer noch recht freundlich - mit einem kleinen Aber: Aus Nordwesten her wird es im Laufe des Tages wechselhafter mit ersten Schauern und Gewittern. Die Höchstwerte bleiben bei angenehmen 17 bis 26 Grad.

Der kleine Absturz kommt am Ostermontag: Es wird wechselhafter und teilweise windig bis stürmisch und neben Regengüssen sind auch Blitz und Donner drin. Die Temperaturkurve bekommt eine ordentliche Delle. Die Höchstwerte bringen es im Norden auf 8 bis 11 Grad, in der Mitte auf 10 bis 14 Grad und im Süden auf 14 bis 19 Grad. Wer also die Möglichkeit hat, die Ostereier im Freien zu suchen, der sollte sich auf den Sonntag fixieren.

Mehr zum Osterwetter können Sie hier nachlesen.

Dienstag kühlster Tag der Woche mit Bodenfrostgefahr

​Am Dienstag ist es etwas kühler und damit der Temperaturtiefpunkt bei 9 Grad an der Ostsee und 17 Grad am Oberrhein erreicht. Immerhin wird es  wieder sonniger, auch wenn am Alpenrand noch ein paar letzte Schauer möglich sind. In der Nacht könnte es zu Bodenfrost kommen.  Nicht ganz uninteressant für die Balkonpflanzen - die brauchen jetzt Schutz.

Video: Temperaturen am Dienstag am Tiefpunkt

Trocken und warm bis Freitag

Ab Mittwoch deuten sich dann auch schon wieder 20 Grad und mehr an. Es wird wieder sonnig und meist wolkenfrei bei 12 Grad an der Küste und 22 Grad entlang des Rheins. Das Sommerwetter im April kann weitergehen.

Das warme Wetter bleibt auch noch am Donnerstag. Da gibt es verbreitet Temperaturen über 20 grad und viel Sonne. Der Frühsommer kehrt zurück, aber auch die Trockenheit bleibt. Bis auf ein paar wenige kleinere Schauer ist kein flächendeckender Niederschlag in Sicht.

Freitag haben wir einen Mix aus Sonne und Wolken. Aus den Quellwolken in der Nordhälfte kann auch mal der ein oder andere Tropfen fallen. Insgesamt gibt es eine leichte Abkühlung. So sind es an der Küste 14 bis 18 Grad während in der Südhälfte die Sonne scheint bei warmen 19 bis 25 Grad.

Mehr Wetterinfos

Neueste Entwicklungen über langfristige Wetterlagen erfahren Sie hier in unserem 30-Tage-Trend

Der Trick bei wechselhaftem Wetter: Nutzen Sie die neuesten Prognosen

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.