7-Tage-Wetterprognose vom 24.11.2018: Woche wird erst kalt, dann mild

Die kommende Woche startet überall sehr winterlich. Teilweise gibt es sogar Dauerfrost und in den Nächten geht es fast überall unter den Gefrierpunkt. Dazu gibt uns der spürbare Wind wieder das extreme Gefühl von eisiger Kälte. In der zweiten Wochenhälfte wird es dann von Westen her immer milder. Richtung 1. Advent sind dort dann sogar 10 oder 11 Grad möglich.

Erste Wochenhälfte ist eisig kalt

dpatopbilder - 18.11.2018, Brandenburg, Jacobsdorf: Eine vertrocknete Blütendolde ist am frühen Morgen im Sonnenaufgang mit Raureif bedeckt. Auf etwa minus 4 Grad Celsius ist die Temperatur über Nacht in weiten Teilen von Ostbrandenburg gesunken. Fot
Kalte Herbstmorgen wird es vor allem in der ersten Wochenhälfte geben. © dpa, Patrick Pleul, ppl

Von Montag bis Mittwoch wird es überall richtig kalt. Die höchsten Werte liegen dann selbst im Westen nur noch im kleinen einstelligen Bereich, vor allem am Dienstag und Mittwoch. Richtung Oder und über 300 bis 600 Metern gibt es Dauerfrost. Der fiese Ostwind lässt aber alle noch viel eisiger erscheinen. Die gefühlte Temperatur liegt auch am Tage tief im Minusbereich. Dazu kann es vor allem im Süden und Südosten auch noch Schnee geben. Richtung Norden bleibt es meist trocken und die Sonne zeigt sich hier auch häufiger.

Ab Donnerstag verschärfen sich die Wettergegensätze

Am Donnerstag kommt die Wende. Dann wird es nass und milder - zumindest im Westen. Da sind schon recht ordentliche Regenmengen berechnet. Die Wettergegensätze zwischen Ost und West verschärfen sich, es wird windiger und Im Osten bleibt es bei 1 bis 5 Grad noch winterlich. Ähnlich sieht es am Freitag aus. Dann gibt es an der Grenze Richtung Frankreich und den Beneluxländern schon wieder Höchstwerte von bis zu 10 Grad.

An der Grenze zwischen milder und kalter Luft besteht die Gefahr von Eisregen und glatten Straßen. Und auch am Wochenende mit dem ersten Advent wird die kalte Luft im Osten nicht ganz verdrängt. Hier bleibt es bei Höchstwerten um die 5 Grad, sonst liegen sie bei 5 bis 10 Grad. Und Richtung Westen sieht es weiterhin unbeständiger aus mit einigen Regenfällen.

Und dann? Kommt der Winter zurück? Einen Ausblick finden Sie im 30-Tage-Trend.