7-Tage-Wetter vom 26.03.2019: 20 Grad sind keine Illusion mehr

Polare Luft auf dem Weg zu uns
Polare Luft auf dem Weg zu uns Der Strömungsfilm für Europa 00:40

Zum Wochenende wird es mal kurz frühlingshaft

Ein bisschen Geduld brauchen wir noch, aber dann gibt es den Temperatursprung nach oben! 20 Grad werden am Samstag erreicht - zumindest im Südwesten. 17 bis 19 Grad gibt es im Rheinland und im Rhein-Main-Gebiet, auch in Sachsen, Hessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen wird es richtig schön warm mit bis zu 18 Grad. Auch der Freitag wird schon sehr schön, aber noch nicht ganz so warm wie der Samstag. 

Ausnahme ist der hohe Norden

Schon am Freitag dürfen wir uns an Rhein und Main auf bis zu 18 Grad freuen - und das bei reichlich Sonne. Auch im Breisgau und selbst nördlich der Mittelgebirge wird es durchaus angenehm warm. Nur im Bayerischen Wald und in den östlichen Mittelgebirgen bleibt es frisch, da kommt auch die Sonne noch nicht so zur Geltung.  

Leider gilt es auch im hohen Norden Abstriche in Sachen Wärme zu machen. An der Küste werden Freitag und Samstag nur 9 bis 13 Grad erreicht. Da wird es dann auch nicht so sonnig wie in den südlichen Landesteilen, wo wir teilweise bis zu elf Stunden Sonne erwarten. Das ist nah am Maximum und spricht für einen lupenreinen Himmel.  

Bis zum Wochenende noch ziemlich grau

Sonniges Frühlingswetter 22.03.2019, Oberursel (Hessen): Eine Zierkirsche blüht bei Sonnenschein vor blauem Himmel., Oberursel Deutschland *** Sunny spring weather 22 03 2019 Oberursel Hessen An ornamental cherry blossoms in sunshine against a blue s
Eine Zierkirsche blüht bei Sonnenschein im Taunus in Hessen. Am Freitag und Samstag wird es schön sonnig. © imago images / Jan Eifert, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Bis es soweit ist, müssen wir allerdings noch das fiese nasskalte Märzwetter über uns ergehen lassen. Der Mittwoch wird noch verbreitet feucht, Sonne gibt es am ehesten im Südosten. Am Donnerstag wird es dann schon ein bisschen wärmer, aber nur im Westen. Da sind 13 bis 15 Grad möglich, während es im Osten bei 0 Sonnenstunden nur Höchstwerte von 9 bis 12 Grad gibt. 

Und am Sonntag dreht sich das Bild dann auch schon wieder ein bisschen. Die Sonne zeigt sich eher an den Küsten, im Süden ziehen Wolken auf, die auch etwas Regen bringen. Bundesweit werden die Temperaturen dann wieder ziemlich einheitlich, im Süden rutschen die Werte von 20 auf 12 bis 14, im Norden wird es 9 bis 11 Grad "warm". Das hat dann mit Frühling schon wieder weniger zu tun. 

Verhaltener Start in den April

Nach dem netten Wochenende begehen wir den Start in den April recht verhalten mit 8 bis 10 Grad im Osten und maximal 14 im Breisgau. Dazu wird es sogar recht sonnig, aber offenbar geraten wir in den Einfluss von Kaltluft.  

Wie die erste Aprilwoche sich gestaltet, ob es kühl oder frühlingshaft weiter geht, darüber spekulieren wir in unserem 30-Tage-Trend.