7-Tage-Wetter vom 23.01.2019: Brisante Wetterlage am Wochenende

Das etwas ruhigere Winterwetter hält nur kurz durch. Dabei bleibt es kalt mit zum Teil strengen Nachtfrösten. Ab Freitag kommt wieder Spannung auf. Dann kommen neue Schnee- oder Regenfälle auf, die zu gefährlichem Blitz- oder Glatteis führen können. Im Norden könnte es auch noch sehr stürmisch werden. Die genaue Entwicklung ist aber ab Freitag sehr, sehr unsicher! Die Wettermodelle pendeln dabei am Wochenende vor allem in der Mitte von sehr milden Temperaturen von fast 10 Grad bis hin zu Temperaturen, wo alles als Schnee fallen kann.

Verschnaufspause am Donnerstag und Freitag

Am Donnerstag schneit es im Süden stellenweise noch ein wenig. Sonst wird es etwas freundlicher und im einem Steifen vom Rheinland bis zur Nordsee auch zeitweise sonnig. Dazu gibt es Dauerfrost zwischen -4 und 0 Grad, höchstens am südlichen Oberrhein oder im Saarland geht es knapp über 0 Grad. 

Der Freitag bringt noch einmal ruhiges Winterwetter. Im Nordwesten ziehen am Nachmittag zwar dichte Wolken auf, wahrscheinlich bleibt es bis zum Abend aber noch trocken. Dabei bleibt es Richtung Osten beim Dauerfrost mit -3 bis 0 Grad, im Westen gibt es leichte Plusgrade mit 0 bis +3 Grad.

Wochenende mit gefährlicher Wetterlage

Die Wetterentwicklung am Wochenende ist sehr unsicher. Am Samstag fällt in der Nordwesthälfte voraussichtlich erst Schnee, später im Flachland Regen. Dabei besteht Glatteisgefahr. Der äußerste Süden und Südosten bleibt wahrscheinlich noch trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen -2 (Richtung Osten) und +6 Grad (am Rhein).

Am Sonntag dürfte es eher wieder nasskalt werden und es fällt wieder häufiger Schnee. Nur im Flachland kann es auch Schneeregen geben. Im  Norden könnte auch noch Sturm hinzukommen. Dazu gibt es nur noch zwischen -1 und +4 Grad.

Zu Wochenbeginn beruhigt sich das Wetter

Am Montag und Dienstag steigen die Chancen auf mehr Sonne und weniger Niederschlag. Vor allem am Montag kann es es aber im Süden auch länger trüb bleiben. In der Nacht gibt es noch leichten bis mäßigen Frost, am Tage liegen die Werte um den Gefrierpunkt.

Wie lange sich der Winter bei uns einnisten wird, sagen wir Ihnen im 30 Tage-Trend.