7-Tage-Wetter vom 15.04.2019: Steigende Temperaturen in der Karwoche

Jetzt geht es auf Ostern zu, und das Wetter gibt sich alle Mühe bis zum Wochenende alles auf Vordermann zu bringen. Es wird also allmählich wärmer. Insgesamt gibt es viel Sonne, wobei sich die einzelnen Regionen von Tag zu Tag unterscheiden. Bei der Trockenheit besteht gerade in Brandanburg eine erhebliche Waldbrandgefahr.

Viel Sonnenschein begleiten die Erwärmung

Der Dienstag verläuft verbreitet wolkenlos oder nur leicht bewölkt. Nur an der westlichen Grenze spart die Sonne ein bisschen, aber es bleibt landesweit trocken. Dazu erreichen die Höchstwerte zwischen 8 Grad bei Seewind auf Rügen und 19 bis knapp 20 Grad an Rhein und Ruhr. In Brandenburg besteht hohe Waldbrandgefahr (Gefahrenstufe 4 von 5).

Am Mittwoch ist der Himmel entlang des Rheins und weiter westlich zeitweise bewölkt. Dazu gibt es etwas Regen oder einzelne Schauer. Sonst ist es heiter bis wolkig und trocken bei 10 Grad im Nordosten und 19 oder 20 Grad am Oberrhein.

Am Donnerstag macht die Sonne keine Ausnahmen. Die aktuellen Prognosen zeigen landesweit zweistellige Sonnenstunden. Dazu wird es noch ein bisschen wärmer bei 12 Grad in Ostholstein und bis 23 Grad im Ruhrgebiet.

Osterwochenende mit bis zu 25 Grad

Karfeitag bis Ostersonntag verläuft häufig sonnig oder nur leicht bewölkt und trocken. Am Samstag könnten wir temperaturtechnisch sogar den ersten Sommertag des Jahres mit 25 Grad im Ruhrgebiet erreichen. Der Ostermontag lässt dann ein kleines bisschen nach bei 12 bis 22 Grad.

Bei so viel Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen müssen wir aber darauf hinweisen, dass die Wassertemperaturen noch lange nicht badetauglich sind!

Einen längerfristigen Ausblick finden Sie in unserem 30-Tage-Trend.