30-Tage-Wettervorhersage vom 15.11.2018: Es bleibt richtig kalt - Dauerfrost übers Monatsende hinaus

Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen
Mildere Luft kann sich nicht durchsetzen Der Strömungsfilm für Europa 00:40

Der viel zu warme November scheint viel zu kalt zu enden

Der November war bisher viel zu warm, die Abweichung zur Referenzperiode (1961 bis 1990) beträgt zur Monatsmitte knapp 5 Grad. Das ist mal eine Hausnummer! Doch das scheint sich jetzt bald auszugleichen. Schon in der nächsten Woche erreicht uns ein regelrechter Kältehammer und dann geht es noch weiter nach unten. Und auch zum Monatsende und Monatswechsel müssen wir uns wohl auf Dauerfrost einstellen.

Der Wind macht es noch viel kälter

Schon in der Woche vom 19. bis 25.11. wird es lausig kalt. Dazu weht ein strammer Ostwind, der zusätzlich auf die gefühlten Temperaturen drückt. Und nicht nur die sogenannte Windchill-Temperatur liegt kaum noch über 0 Grad. Und nachts wird es verbreitet frostig kalt.

Ende November und Anfang Dezember wird es eisig kalt

28-Tage-Temperaturprognos Baden-Württemberg
Die 28-Tage-Temperaturprognose für Baden-Württemberg vom 15.11.2018 zeigt weit unterdurchschnittliche Temperaturen.

Richtung Monatswechsel und bis in die erste Dezember-Dekade hinein wird es dann so richtig eisig. Besonders im Osten beleibt es bei Dauerfrost. Tagsüber sind dort Werte von -1 bis 1 Grad meist das Maximum und -5 Grad in der Nacht keine Seltenheit. Aber auch im Westen wird man frieren müssen. Dort liegen die Tageshöchstwerte um 2, ganz vereinzelt auch bei 3 Grad und in den Nächten zieht es auf 0 bis -3 Grad an. Erst um den 10. Dezember berechnet unsere 28-Tage-Temperaturprognose "normale" Temperaturen, dann gleicht sich die Temperaturkurve dem langjährigen Mittel an. 

Bei diesen Aussichten möchten Sie lieber schnell verreisen? Hier bekommen Sie Tipps, wie Sie bei der Bahn ordentliche Schnäppchen absahnen können.