30-Tage-Wettervorhersage vom 11.12.2017: Silvester wohl ohne Schnee

Auch in dieser Woche macht uns der Winter teils Freud, teils Ärger. Erst wird es wieder wärmer, doch zum Wochenende ziehen die Temperaturen wieder an und die Schneefallgrenze sinkt erneut auf 500 Meter. Eine genaue Vorhersage bis zum 3. Advent finden Sie in unserem 7-Tage-Trend. 

Aus für Weiße Weihnachten?

Schaut man in die letzte Woche vor Weihnachten, so ist es mit den Winterträumen voraussichtlich auch bis Weihnachten kritisch. Zwar sind einige Niederschläge berechnet, diese kommen jedoch meist patschnass als Regen zu uns. Im Westen wird es dabei am mildesten, dann sind sogar wieder zweistellige Werte auf den Karten zu sehen. Im Norden, Osten und Süden halten sich die Temperaturwerte zwischen 0 und 5 Grad auf, ziemlich ungemütlich, das heißt, es wird nass und kalt. Und die Chancen auf Weiße Weihnachten? Sehen laut unseren Karten eher mau aus, mehr dazu hier

Westwind lässt Temperaturen sinken
Westwind lässt Temperaturen sinken Strömungsfilm für Europa 00:37

Winterlich zum Jahreswechsel?

Das sieht so gar nicht nach Schnee aus. Wir werden wohl geraden Schrittes in das Neue Jahr gehen können, statt hineinzuschlittern. Unsere 28-Tage-Temperaturprognose berechnet bis in den Januar hinein deutlich überdurchschnittliche Temperaturen.