30-Tage-Wettervorhersage vom 08.11.2018: Leise Hoffnung auf Winter

Zunächst weiter milde Luft aus Süd
Zunächst weiter milde Luft aus Süd Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Viel Regen kommt da nicht

Ein bisschen Regen gibt es zwar in den nächsten 7 Tagen (s. 7-Tage-Trend), aber meist versiegt der auf halbem Weg durch Deutschland, so dass viele wieder auf dem Trockenen sitzen werden. Die ungewöhnliche Wärme setzt sich fort und der NOAA gehen langsam die Farben aus, um die vorausberechnete Temperatur-Abweichung vom Mittel für November zu abzubilden. Zur Monatsmitte werden immer noch Temperaturen um 15 Grad erreicht. Der Martinssommer schlägt zu und lässt fast Frühlingsgefühle aufkommen.

Wärmeüberschuss geht nur langsam zurück

Der 30-Tage-Wettertrend
Der November wird so überdurchschnittlich warm, dass die NOAA bei der Farbdarstellung zum Äußersten greifen muss.

Zum Wochenende (17./18. November) hin geht es dann doch ein Stück abwärts mit den Temperaturen und es häufen sich einstellige Höchstwerte. Am Sonntag sind nur noch im Westen und Südwesten vereinzelt 10 Grad drin. Nachts liegen die Temperaturen zwar oft unter 5 Grad, bleiben aber meist noch über 0. Regen? Nein.

Trocken geht es auch in die dritte November-Dekade. Die 10 Grad tagsüber verschwinden nach und nach von den Wetterkarten, aber regnerisches, windiges Herbstwetter stellt sich einfach nicht ein. In der Osthälfte Deutschlands gibt es nachts jetzt hier und da Frost. Tagsüber wärmt die Novembersonne aber nur noch mäßig: Mehr als 5, aber weniger als 10 Grad geben die Thermometer her.

Kommt mit dem Dezember die Kälte?

30-Tage-Wettertrend
Die Langfristprognose für Niedersachsen: Ab Monatswechsel geht's unterdurchschnittlich warm weiter.

Dieser Trend setzt sich laut unserer 28-Tage-Temperaturprognose auch fort. In den letzten Novembertagen zeigen die Temperaturen "nur noch" Werte auf Durchschnittsniveau. Und es kommt noch besser: Sie rutschen mit dem Monatswechsel auf Unterdurchschnitt ab. Wenn sich das wetter.de-Modell da mal nicht verrechnet hat oder uns veräppeln will... Einen Wintereinbruch bedeutet das sowieso noch nicht. Und die NOAA prognostiziert ohnehin weiter einen zu warmen Dezember für weite Teile Europas.

Bei diesen Aussichten möchten Sie lieber schnell verreisen? Hier bekommen Sie Tipps, wie Sie bei der Bahn ordentliche Scnäppchen absahnen können.