30-Tage-Wettervorhersage (24.09.2017): Goldener Oktober? Vergessen Sie’s!

Kinder, wie die Zeit vergeht! Jetzt wirft der 30-Tage-Trend schon fast einen Blick auf den gesamten Oktober. Und die Frage ist: Wird der golden oder eher nass? Mal sehen, was das Wetter.de-Modell derzeit berechnet. Zu warm wird er, das sei hier schon mal verraten.

Video: Der Strömungsfilm für 5 Tage

Ein neues Hoch macht sich auf den Weg
Ein neues Hoch macht sich auf den Weg Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Die 20 Grad verabschieden sich pünktlich zum Oktoberauftakt

Zunächst stellen wir fest, dass pünktlich zum Beginn des Oktobers die 20 Grad von den Temperaturkarten verschwunden sind. Sie verabschieden sich bis auf weiteres und wenn alles normal verläuft, sehen wir sie erst im Frühling 2018 wieder. Aber im Zuge der globalen Erwärmung werden uns sicher noch ein paar zu warme Tage auch im Winter beschert. Für die erste Oktoberwoche sieht es jedenfalls flächendeckend nach 15 bis 18 Grad aus, in den Mittelgebirgen und am Alpenrand werden nicht mal die erreicht. ​

Unbeständige erste Oktoberwoche

30-Tage-Wettervorhersage
Auch bei nicht goldenem Oktoberwetter sind Spaziergänge machbar, z.B. hier Schlosspark Wilhelmshöhe in Kassel im Regen © picture alliance / dpa, Uwe Zucchi, cch fpt

Zudem geht es sehr unbeständig zu Sache. Die ganze erste Oktoberwoche über. Da werden uns wohl die Tiefdruckgebiete, die vom Atlantik anrücken, fest im Griff haben. Auch die bis dahin natürlich abgeschwächte ‚Maria‘, die als Hurrikan in der Karibik hohe Schäden angerichtet hat, dürfte mit der Westwinddrift zu uns gelangen Aber keine Sorge, es wird nicht ständig alles grau in grau werden, der November kommt ja erst noch. Die Sonne hat natürlich auch ihre Auftritte. Zum Wochenende 7./8.10. lässt der Niederschlag vorrausichtlich sogar etwas nach, an den Temperaturen verändert sich wenig. 15 bis 18 Grad – das ist etwas zu warm für die Jahreszeit.

Zu warm bis in die letzte Oktoberdekade

Der Blick in die 28-Tage-Temperaturprognose dürfte allen Wärmeliebhabern gefallen. Die Temperaturkurve verläuft nämlich bis einschließlich der 2. Dekade noch bis zu zwei Grad über der des langjährigen Mittels. Da dies Durchschnittstemperaturen sind, könnte also doch der ein oder andere 20-Grad-Tag dabei sein. Golden wird er also eher nicht, aber warm. Aus heutiger Sicht. Denn erst in der letzten Oktoberdekade nähern sich die Prognosen dem normalen Durchschnitt.