30-Tage-Wettervorhersage (20.10.2017): Jetzt nimmt der Herbst seinen gewohnten Gang

Das goldene Herbstwetter mit Sonnenschein und zum Teil sommerlichen Temperaturen ist an diesem Wochenende vorbei und auch die neue Woche startet erst einmal kühl und unbeständig. In der zweiten Wochenhälfte wird es aber wieder freundlicher (mehr dazu im 7-Tage-Trend). Die weiteren Aussichten haben allerdings keine Highlights mehr im Ärmel. Der Herbst nimmt seinen gewohnten Gang.

Video: Der Strömungsfilm für 5 Tage

So kommt die Wärme in der kommenden Woche zu uns
So kommt die Wärme in der kommenden Woche zu uns Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Bis zum Monatswechsel eher normale Herbsttemperaturen

Im Laufe der nächsten Woche erholen sich die Temperaturen vom Absturz und so werden in der zweiten Wochenhälfte im Westen und Südwesten wieder 15 bis 18 Grad erreicht. Auch im Osten geht es gegen Ende der Woche zögerlich auf 12 bis 15 Grad hinauf. Dazu werden die Niederschläge weniger und die Sonne lässt sich zweitweise blicken.

Für das letzte Oktoberwochenende am 28./29.10. kippt das Wetter dann wieder ins leicht Unbeständige. Die Wolken nehmen zu, die Sonne hat es schwer. Die Temperaturen bleiben in etwa auf dem gleichen Niveau und bewegen sich zwischen 11 und 16 Grad, also völlig normal für Oktober.

Auch Richtung Monatswechsel gibt es kaum eine Änderung. Es bleibt bei wenig Sonne und vereinzelten Schauern. Und auch die Höchstwerte zeigen sich unverändert und liegen zum Start in den November meist zwischen 10 und 14 Grad. Ein Absturz ist nicht zu erkennen.

Knackige Kälte fehlt im November noch völlig

So richtig kalt scheint es im November erst einmal nicht zu werden. Unsere 28-Tage-Temperaturprognose zeigt vielmehr bis in die zweite Dekade des Monats hinein leicht überdurchschnittliche Temperaturen im Vergleich zu den Durchschnittswerten für diesen Zeitraum. Das sieht nicht wirklich nach einem Wintereinbruch bis ins Flachland aus – aber Durchschnittswerte sind tückisch, da ist noch vieles möglich.