30-Tage-Wettervorhersage (12.10.2017): Der Oktober verwöhnt uns noch ein bisschen mit Wärme

Nach einer Traumwoche mit viel Sonnenschein und Wärme (siehe 7-Tage-Trend) kramt der Oktober seine Qualitäten  als Regen- und Windmonat hervor. Von Westen rücken Regenwolken heran, die sich bis zum Ende der Woche über fast ganz Deutschland ausbreiten. Ein paar Wolkenlücken lassen sie aber auch immer wieder zu. Dazu wird es besonders in der Nordwesthälfte windiger. Die Temperaturen erreichen höchstens im Südwesten noch 20 Grad, sonst liegen sie zwischen 15 und 19 Grad.

Video: Der Strömungsfilm für 5 Tage

Ein neues Hoch macht sich auf den Weg
Ein neues Hoch macht sich auf den Weg Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Temperaturen gehen etwas zurück

Am Wochenende 21./22.10. konzentrieren sich Regen und Schauer vor allem auf die Westhälfte Deutschlands. Viel mehr Sonnenschein gibt es aber auch in der Osthälfte nicht, die Wolken sind dort nur "trockener".  Mit den Temperaturen geht es abwärts: Zwischen 12 und 17 Grad halten sich die Tagesmaxima auf. Die Tiefsttemperaturen reichen von 6 bis 10 Grad.

In der darauffolgenden Woche geht es mit dem wechselhaften Wetter weiter. Wolken überwiegen, bringen hier und da Schauer und lassen auch die Sonne mal durch. Die Temperaturen schwächeln immer mehr, 10 bis 15 Grad, mehr ist Richtung Ende Oktober nicht drin. Und das ist immer noch ein bisschen über dem langjährigen Mittels.

Insgesamt alles auf Spur

30-Tage-Wettervorhersage
Es sieht derzeit danach aus, dass im November nichts durcheinander kommt mit dem Wetter. © dpa, Martin Schutt, fpt

In der Südhälfte Deutschlands fallen die Temperaturen Ende Oktober und im weiteren Verlauf des Novembers leicht unter die Durchschnittskurve zurück, prognostiziert unser 28-Tage-Ausblick. Die Tiefsttemperaturen nähern sich langsam aber sicher dem Frostbereich. In der Nordhälfte geht es mit leicht überdurchschnittlichen Temperaturen weiter. Aber alles ohne große Auffälligkeiten, die eine Kälte- oder Wärmeperiode andeuten würden. Der November bleibt in der Spur.