17 Uhr, 38,7 Grad - Jetzt gehen die Temperaturen wieder zurück

Es war ein heißer Tag, ein sehr heißer Tag mit Monsterhitze, Gluthitze, Hitzehölle, Hitzehammer. So sehr aber auch das Hitze-Vokabular bemüht wurde, einen Hitzerekord gab es am Dienstag nicht. Mit 38,7 Grad war Sankt Augustin der Hot Spot von Deutschland. Weitere Stationen sprangen über die 38-Grad-Marke. Der Rekordwert für 2018 liegt aber bei 39,5 Grad. Der offizielle Allzeitrekord für Deutschland wurde vor genau drei Jahren am 7. August 2015 im unterfränkischen Kitzingen mit 40,3 Grad aufgestellt.

Hier die TOP-5-Werte vom 7. August 2018, bis 18 Uhr*:

Sankt Augustin: 38,7 Grad
Koblenz: 38,7 Grad
Köln Porz/ Wahn: 38,5 Grad
Dortmund Uni: 38,4 Grad
Ahlen (Westfalen): 38,2 Grad

Es wurde immer heißer und heißer

37,6 Grad waren es um 14 Uhr in Sankt Augustin. Um 12 Uhr wurde die 35-Grad-Marke geknackt. Um 10 Uhr hatten schon knapp 30 Orte die 30-Grad-Marke zum Teil weit überschritten. Und um 9 Uhr in der Frühe meldete Hartha in Sachsen-Anhalt mit 29,7 Grad fast 30 Grad.

*Die Werte sind noch nicht offiziell bestätigt.

Aktuelle Meldungen zum Thema Hitze

+++ Die Wassertemperatur des Rheins in Nordrhein-Westfalen hat mindestens an einer Stelle wiederholt die kritische Schwelle von 28 Grad überschritten. Besonders Wanderfischarten wie Lachs und Maifisch werden in dem warmen Flusswasser nachhaltig geschädigt. +++ Hitze löst Schrauben auf Spielplätzen. "Die Luftfeuchtigkeit, die das Holz sonst umgibt, fehlt. Dadurch lösen sich die Schrauben", hieß es in Aachen. Alle Spielgeräte seien jedoch sicher. +++ Auch Häftlinge bekommen hitzefrei. Im Männergefängnis Heidering surren jetzt Ventilatoren in den Werkstätten. Steige die Temperatur dort bis zum Mittag auf 35 Grad, könnten die Gefangenen ihre Arbeit beenden. "Die Zeit muss aber nachgearbeitet werden", sagte der Sprecher der Haftanstalt. +++ Auf den Friedhöfen setzen hohe Temperaturen Besuchern wie Gärtnern zu. In Mainz werden Beisetzungen zum Beispiel nur für die Morgenstunden oder im Schatten geplant. +++ Wegen des heißen Wetters sind die Hamburger Alsterschwäne erstmals in einem Sommer in ihr Winterquartier gebracht worden +++ Der Flughafen Hannover kühlt angesichts der Hitze die nördliche Landebahn ab 11 Uhr mit Wasser. Im Schnitt kann die Temperatur auf der Landebahn so um fünf Grad abgekühlt werden.+++ Dunkle Häuserdächer werden zur tödlichen Hitzefalle für Fledermäuse. Teilweise entstehen dort Temperaturen von mehr als 60 Grad Celsius. +++

Hitzerekorde Deutschland
Die Hitzerekorde in Deutschland

Wie es mit der Hitze weitergeht, erfahren Sie im Wochentrend.