Klima und Wetter auf Papua-Neuguinea

Auf Papua-Neuguinea ist das Klima trotz der direkten Nähe zum Äquator nicht überall im Land tropisch warm. Das Land ist geografisch und topografisch sehr vielseitig, dadurch gibt es auch im Klima viele Schwankungen. Beispielsweise finden sich auf Papua-Neuguinea Gebirge mit bis zu 4.500 Metern Höhe. Die Temperaturen können dort so frostig sein, dass auch Schneefall normal ist. Ein immerfeuchtes sowie heißes Tropenklima herrscht hingegen an den Küsten des Landes. Die monatlichen Mittelwerte schwanken hier zwischen warmen 26 und 30 Grad. Anders als in Europa liegen die Höchstwerte im Dezember. Bis zu 40 Grad sind dann auf Papua-Neuguinea möglich. In den Monaten Juni sowie Juli steigt die Temperatur kaum über 25 Grad. Die Küstengebiete zeichnen sich zudem auch durch eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit aus, die Wassertemperatur hat immer konstante 27 Grad. In Höhen ab 1.500 Metern ist das Klima gemäßigter, ab 2.000 Metern Höhe beträgt die Temperatur hier etwa 17 Grad. Nachts kann sie auch unter den Gefrierpunkt absinken. Auf Papua-Neuguinea gibt es eine Trocken- sowie Regenperiode, wobei die höchste Niederschlagsmenge mit bis zu 6.000 Millimetern im Zentralgebirge fällt.