Klima und Wetter in Bangladesch

Wie in allen Ländern Südostasiens herrscht auch in Bangladesch ein tropisches Klima. Das Klima wird vor allem durch die Monsunwinde und die deshalb wechselnden Trocken- und Regenzeiten geprägt. Während der Regenzeiten kommt es oft zu extremen Regenfällen und deshalb zu Überschwemmungen in Teilen des Landes, vor allem an der Küste, die nur knapp über dem Meeresspiegel liegt. Deshalb sollte man zur Regenzeit in manche Gebiete Bangladeschs besser nicht reisen. Die Regenzeit dauert von Juni bis Oktober an, die Trockenzeit während des restlichen Jahres von November bis Mai. Auch in der Trockenzeit kommt es zu gelegentlichen Regenfällen. Das Wetter in Bangladesch kann allgemein als heiß, aber nicht trocken beschrieben werden. Während der Regenzeit ist es teilweise sehr heiß, Temperaturen von 35 bis 40 Grad Celsius sind möglich. Im Durchschnitt liegen es die Temperaturen in der Regenzeit bei 29 Grad Celsius. In der Trockenzeit liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei 19 Grad Celsius. Im April und Mai, kurz vor dem großen Regen, wird es mit durchschnittlichen Temperaturen von 34 Grad Celsius sehr heiß. Die Niederschläge nehmen dann von Westen nach Norden zu. Im März, April und Oktober kommt es außerdem oft zu Wirbelstürmen.