Beeindruckendes Video: Die Sonne schleudert riesige Feuersäulen ins All.
Kanada liefert im Kampf gegen Ebola einen neuen Impfstoff an die WHO.
Der Ex-Hurrikan Gonzalo hat die Alpen überzuckert. Zum Teil nicht zu knapp.
Eine Animation der letzten 15 Jahre zeigt den extremen Wasserschwund.

Klima und Wetter in Ägypten

Ägypten liegt im Nordosten von Afrika – es gibt kaum Niederschläge und das ganze Jahr über sehr heiße Temperaturen. Das Nildelta und der Küstenstreifen im Norden werden als einzige Regionen von mediterranem Klima beeinflusst, das geringe Niederschlagsmengen von bis zu 200 mm in den Wintermonaten mit sich bringt. Die Hauptstadt Ägyptens, Kairo, bildet eine klimatische Grenze: Südlich von Kairo fallen nur noch sehr vereinzelt und selten Niederschläge. Obwohl die Temperaturen nachts sehr stark abkühlen können, herrschen hier Tagesdurchschnittstemperaturen von über 20 Grad Celsius. Heißer wird es im Hochsommer in der Stadt Assuan, in der die Temperatur auf über 40 Grad steigt. Das Land wird des Weiteren von heißen Wüstenwinden, den Chamsin, ergriffen. Dieser extrem heiße Wind kommt im Frühjahr vor und weht für mehrere aufeinanderfolgende Tage als Staubwind über die Lande. Besonders beliebt bei Touristen aus aller Welt ist die Stadt Hurghada am Roten Meer sowie die vielen Urlaubsorte in der Umgebung: Kilometerweite Sandstrände, warme Temperaturen und ein insgesamt etwas gemäßigteres Klima als im Inland machen diese Region zum Paradies für Badeurlauber, Taucher und Sonnenanbeter. Gerade das Rote Meer und Hurghada bietet mit angenehmen Temperaturen ein Taucherlebnis, das in Ägypten und ganz Afrika fast einzigartig ist. Lassen Sie sich von der Geschichte Ägyptens begeistern: Viele antike Sehenswürdigkeiten und Ausgrabungsstätten geben Aufschluss über die einstige Hochkultur Ägyptens. Die Sphinx oder auch die Pyramiden von Gizeh bei Kairo bieten bei schönem Wetter einen Anblick, den man kaum vergessen kann. Der Tempel von Luxor im Süden hat zwar ein deutlich wärmeres Klima, bietet aber eine Tempelanlage, die zu den ältesten der Welt gehört. Aus der Klimatabelle geht übrigens hervor, die Niederschläge in Ägypten im Sommer (Juni, Juli, August) kaum über Null liegen und die Temperatur nicht unter 21 Grad Celsius fällt - ideale Zeit für einen Urlaub am Badestrand von Hurghada am Roten Meer!