Klima und Wetter in Luxemburg

Das Großherzogtum Luxemburg liegt als zweikleinstes Land inmitten des europäischen Kontinents. Gemeinsam mit den Niederlanden und Belgien gehört Luxemburg zu den sogenannten Beneluxländern, die insbesondere in politischer Hinsicht kooperieren. Das gemäßigte Klima Mitteleuropas beeinflusst Luxemburg maßgeblich. Die Tagestemperaturen liegen in den wärmsten Monaten bei knapp unter 25 Grad, während die Temperaturen auch an den Wintertagen normalerweise nicht unterhalb des Gefrierpunkts sinken. Das ganze Jahr über gibt es relativ viele Regentage pro Monat: im Winter sind es etwa zwanzig und im Sommer circa vierzehn niederschlagsreiche Tage. Daraus resultiert eine Jahresniederschlagmenge von etwa 800 mm. Luxemburg sorgt mit seinem milden Klima für optimale Reisebedingungen: Die Stadt Luxemburg selbst ist dann ein besonders attraktives Ausflugsziel, die Luxemburger Altstadt zählt zum Kulturerbe der Menschheit. Ob der „Markt auf dem Knuedler“, die unterirdischen Gänge der Kasematten, kulturelle Einrichtungen wie die Philharmonie oder viele bedeutsame Museen – die Idylle und Schönheit Luxemburgs mit besonders alten und prächtigen Bauten begeistert seine Besucher. Kunstliebhaber, Theater-Freunde und Kulturinteressierte kommen im Zentrum Luxemburgs ganz auf ihre Kosten, denn das Angebot scheint grenzenlos. Im Süden gibt es des Weiteren einige Weinanbaugebiete – Wanderer und Spaziergänger werden sich hier garantiert wohlfühlen. Der kleinste Flächenstaat der Welt hat seinen ganz eigenen Charme.