Im Südwesten der USA werden 50 Grad und mehr erwartet, in Australien schneits.
Sommer pur in Spanien, Frankreich, Italien, Slowenien und Kroatien.
Schlechte Luft scheint die Bildung von heftigen Gewitterzellen zu fördern.
Starke Regenfälle und Sturmböen haben zu großen Schäden geführt.

Klima und Wetter in Estland

Estland liegt im Norden Europas, weshalb das Klima hier kühl-gemäßigt und durch die östliche Lage auch kontinental ist. Estland ist von beiden Seiten durch die Ostsee umschlossen, wodurch sich auch ein maritimes Klima abzeichnet. Jedoch kühlt sich die Ostsee in den Wintermonaten rasch ab und das kontinentale Klima überwiegt dann deutlich. Die Winter sind in Estland sehr lang und kalt mit viel Schneefall. Durch die sehr kalten Winter gefriert das Wasser in der Küstennähe, wodurch eine Verbindung zu den vorgelagerten Inseln der Ostsee entsteht. Zwischen Dezember und März ist es in Estland am kältesten, die Temperaturen steigen auch tagsüber nicht über 0 Grad. Je länger die Tage werden, desto schneller steigen auch die Temperaturen im Estland an, doch ein zweistelliger Temperaturbereich wird nicht vor Juni erreicht. Sowohl der Boden als auch die Ostsee erwärmen sich erst im späten Frühjahr. Im Sommer sind durchschnittliche Temperaturen von 18 bis 20 Grad zu erwarten. Im Südosten des Landes können auch höhere Temperaturen bis zu 30 Grad erreicht werden. Der Sommer gilt hier als trockene Periode, da das Kontinentalklima einflussreicher ist als in der Nähe der Ostsee.