Besonders der Südwesten wird kräftig nass. Dazu milde Temperaturen bis 14 Grad
Auch Januar und Februar zeigen sich in der Langfristprognose ziemlich warm.
Der Januar 2014 brachte Deutschland den ersten Tornado des Jahres.
Die Strömung aus Westen bedeutet für Europa häufig einen milden Winter.
Im Rückblick war die erste Dezemberhälfte zu warm und eindeutig zu düster.
Der ADAC und die Stiftung Warentest haben 28 Winterreifenmodelle getestet.

Klima und Wetter in Brandenburg

Das Bundesland Brandenburg liegt im nordöstlichen Teil der Bundesrepublik. Klimatisch betrachtet, herrschen nur geringe Unterschiede zwischen den verschiedenen Regionen und Städten, weil es auf der gesamten Fläche Brandenburgs nur geringfügige Höhenunterschieden gibt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt etwa 10 Grad Celsius, wobei die kältesten mittleren Temperaturen, von knapp unter 0 Grad Celsius, im Januar vorliegen. Der kontinentale Klimaeinfluss aus dem Osten bewirkt in den südöstlich gelegenen Städten wie Lausitz oder Cottbus grundsätzlich niedrigere Temperaturen im Winter, als im Rest des Landes. Was die jährlichen Niederschläge betrifft, herrschen in Brandenburg verhältnismäßig niederschlagsarme Verhältnisse. So liegt die Jahresniederschlagemenge meist zwischen 500 mm und 600 mm. Zur Freude vieler Einheimischer und Touristen zählt Brandenburg zu den Bundesländern, in denen die Sonne am häufigsten scheint. Insgesamt gibt es etwa 1.600 Sonnenstunden, die beispielsweise bei einem tollen Städte-Trip oder einer Fahrradtour entlang der zahlreichen Seenlandschaften genossen werden können. Insbesondere die Landeshauptstadt Potsdam, mit ihren imposanten Schlössern und großflächigen Parkanlagen, ist ein Anziehungspunkt für Reisende. Von hier aus bietet sich die Möglichkeit innerhalb kürzester Zeit die Bundeshauptstadt Berlin zu besuchen. Neben den städtischen Attraktionen gehören das Seenland Oder-See, das Dahme-Seenland, das Ruppiner Land oder die Region Niederlausitz zu den vielen wunderschönen Erholungsgebieten. Wegen der stabilen Wetterbedingungen ist Brandenburg immer eine Reise wert.