Wetterlexikon: UV Strahlung

Was ist UV-Strahlung?

UV-Strahlung ist ein für den Menschen unsichtbares Licht, welches zu Erkrankungen der Haut führen kann. Die Ultraviolettstrahlung ist vor allem in den Strahlen der Sonne enthalten. Durch die einzelnen Sphären kommt die UV-Strahlung bis auf die Erde. Hier sorgt sie nicht nur dafür, dass der menschliche Körper Vitamin D herstellt, sondern sie ist auch für Hautkrebs verantwortlich.

Durch den Klimawandel und das Ozonloch kann die UV-Strahlung leichter zur Erde durchdringen. Dort wird sie nicht mehr ausreichend reflektiert, wodurch es zu Hautverbrennungen kommen kann. Die UV-Strahlung wird nochmals in unterschiedliche Strahlungstypen eingeteilt. Die UV-A- und UV-B-Varianten zählen dabei zu den bekanntesten Strahlungsarten. Die Ultraviolettstrahlung sorgt zusammen mit der Wärmestrahlung ebenfalls für das Aufheizen des Erdkörpers. Dies kann verschiedene Formen von Unwettern als Folge mich sich bringen.