Temperaturprognose der NOAA vom 17.07.2017: Wie wird das Wetter im September und Oktober 2017?

NOAA: Spätsommer ohne große Überraschungen
NOAA: Spätsommer ohne große Überraschungen Indian Summer voll im Durchschnitt 00:00:33
00:00 | 00:00:33

Der Sommer 2017 wird wohl nicht in die Geschichte eingehen als einer, den man sich merken müsste. Der Juni war zwar zu warm in Deutschland, aber es gab keine krassen Extremwetter. Hier und da ein Unwetter, aber das ist eben auch normal für einen Sommer. Eine neue Hitzewelle ist nicht in Sicht, eine stabile Omega-Lage wird sich auch so schnell nicht einstellen und von Hitzerekorden sind wir doch ein gutes Stück entfernt. Da es in den vergangenen Tagen gut geregnet hat, ist auch die größte Sorge einer anhaltenden Trockenheit erstmal vom Tisch. 

September ohne große Überraschungen

NOAA Sept 1707
Im September erwartet die NOAA keine Sommer-Verlängerung, sondern einen normalen ersten Herbstmonat.

Blicken wir also einfach schon mal auf den Herbst. Der September zeigte in den vergangengen Jahren immer wieder, dass er durchaus zu langen stabilen Phasen bereit ist. Im letzten Jahr war er zu warm und zu trocken und verlängerte daher den Sommer einfach mal. Wird uns dieses 'Schicksal' auch dieses Jahr ereilen?

Laut NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) - eine amerikanische Wetterbehörde - nein. Maximal am Mittelmeer, genaur an der Costa Brava im Norden Spaniens und an der französischen Küste soll der September einen Wärmeüberschuss haben. Sonst ist alles mehr oder weniger normal. In manchen Gegenden Italiens und im Süden Kroatiens könnte es ebenfalls einen schönen Spätsommer geben. Für Deutschland? Keine Abweichung.

Oktober langweilig normal

Temperaturprognose der NOAA vom 17.07.2017: Wie wird das Wetter im September und Oktober 2017?
Auch den Oktober berechnen die Amerikaner der NOAA sehr durchschnittlich.

Im Oktober sieht es ähnlich aus. Zum Beginn des Herbst dürfen wir uns auf einen normalen zehnten Monat im Jahr einstellen. Völliger Durchschnitt für Mitteleuropa, maximal leichte positive Abweichungen in Irland, Wales und Schottland. Die französische Atlantikküste hat vielleicht auch ein Grad zu viel. aber sonst scheint der Oktober voll normal zu werden.  

Fazit: Laut NOAA wird der Einstieg in den Herbst voll normal

Die neueste Berechnung der NOAA sieht für Mitteleuropa einen sehr normalen Herbst voraus. Der September scheint zumindest in Deutschland, aber auch in den meisten Teilen Europas völlig normal zu werden. 

Im Oktober sieht es ganz ähnlich aus. Normale Temperaturen fast auf dem gesamten Kontinent. Wohl gemerkt: Wir reden hier über den Durchschnitt. Das heißt, es kann natürlich örtlich sehr warme, 'goldene' Phasen geben, aber auch schon biestige Temperaturen. In der Summe mag das dann immer noch wie Durchschnitt erscheinen.

Das berechnet die NOAA

Die NOAA berechnet bei dieser experimentellen Langfristprognose die voraussichtliche Temperaturabweichung zum langjährigen Durchschnitt. Aus diesen Berechnungen lässt sich zwar eine Temperaturtendenz ablesen, aber nicht das Wetter vorhersagen. So kann es trotz kühler Tendenz durchaus auch heiße Tage geben.