Spektakulären Blitzeinschlag im Highspeed-Video sehen

Hochgeschwindigkeitskamera zeigt Blitzeinschlag
Hochgeschwindigkeitskamera zeigt Blitzeinschlag Unvergessliche Bilder von brasilianischen Forschern 00:00:24
00:00 | 00:00:24

Brasilianische Wissenschaftler haben drei Jahre darauf gewartet, erstmals Hochgeschwindigkeitsaufnahmen von Blitzeinschlägen in ein normales Haus filmen zu können, wie das Online-Portal '20min' berichtet.

Highspeedkamera macht bis zu 70.000 Bilder in der Sekunde von Blitzeinschlag

Die brasilianischen Forscher wurden auf eine harte Geduldsprobe gestellt, bis endlich ein Blitz in das Haus in Sao Paolo eingeschlagen ist, für den sie die Kamera installiert haben. Nach drei Jahren Wartezeit wurde mit zwei Schwarzweiß-Hochgeschwindigkeitskameras, die bis zu 70.000 Bilder in der Sekunde machen, endlich ein Blitz eingefangen. Es sind äußerst eindrucksvolle Aufnahmen zustande gekommen, die dazu beitragen sollen, Blitzableiter besser konstruieren zu können.

Elektrische Entladungen von oben und unten - die Blitze treffen sich

In dem Video ist zu sehen, wie sich die Vorentladungen aus einer Gewitterwolke mit rund 100 km/h in Richtung Erde ausbreiten. Auf ihrem Weg zum Boden steigen schwächere elektrische Entladungen (sogenannte Fangentladungen) von den Blitzableitern der Häuser nach oben. In dem Moment, als eine der Fangentladungen auf eine Vorentladung aus der Gewitterwolke trifft, entsteht die helle Lichtexplosion.