Satellitenfilm Europa vom 21.07. bis 23.07.2017: Tief 'Zlatan' schlug am Samstag besonders in der Nordosthälfte zu

Tief 'Zlatan' wütete besonders in der Nordosthälfte
Tief 'Zlatan' wütete besonders in der Nordosthälfte Der Satellitenfilm vom 21.07. bis zum 23.07.2017 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Zwischenhocheinfluss machte den Freitag angenehm

Am Freitag lag das Tiefdruckgebiet 'Zlatan' mit seinem Zentrum bei Irland. Hinter seinen Gewitterstaffeln konnte sich vorübergehend leichter Hochdruckeinfluss durchsetzen, der am Freitag im größten Teil des Landes für Wolkenauflösung und angenehmere Temperaturen sorgte. 

Samstag: Unwetter über Berlin

Mit leichter Intensivierung und Ostverlagerung des Tiefs nahm die südwestliche Höhenströmung wieder zu und es wurde am Samstag ein Schwall sehr warmer Subtropikluft nach Deutschland gesteuert. Getriggert durch den langsam zunehmendem Tiefdruckeinfluss und Annäherung kühlerer Luft in der oberen Troposphäre entwickelten sich neue Schauer- und Gewitterstaffeln. Besonders Berlin trafen heftige Unwetter

Mit der Kaltfront von Tief 'Zlatan' wird am Sonntag ein Luftmassenwechsel eingeleitet, der deutlich frischere und feuchte Atlantikluft gegen die bei uns liegende Warmluft schickt. Damit setzt sich die Neigung zu starken Regenfällen mit Überschwemmungspotenzial fort. 

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.

Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs. Der Strömungsfilm für die kommenden fünf Tage.

Kühlere Nordseeluft strömt ins Land
Kühlere Nordseeluft strömt ins Land Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37