Satellitenbilder vom 25.06. bis 27.06.2017: Ein dichter Wolkenschleier bedeckt Teile Deutschlands

Wochenende: Heftige Unwetter in der Alpenregion und in Spanien

Ab Samstagabend bildeten sich dichte Gewitterwolken in der Alpenregion und ließen es kräftig krachen. Auch Teile Süddeutschlands waren betroffen. Die Gewitter zogen im Verlauf des Sonntags nach Osten ab. Dafür tauchten über Spanien neue Gewitterwolken auf.

Video: Der Satellitenfilm vom 25.06. bis 27.06.2017

Es zieht sich zu
Es zieht sich zu Der Satellitenfilm vom 25.06. bis zum 27.06. 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Montag: Tief 'Rasmund' naht

Am Montagmorgen breitete sich der Hochdruckeinfluss weiter über Deutschland aus und dünnte vielerorts die Wolkenschicht aus. Der Einfluss von Tief 'Quirin' ließ nach, aber über dem Nordatlantik machte sich Tief 'Rasmund' auf den Weg zu uns. Hoch 'Ellen' wurde dagegen Richtung Island abgedrängt.

Dienstag: Dichter Wolkenschleier

Ab Montagnachmittag zog ein dichter Wolkenschleier von Südwesten über Deutschland. Bis etwa Dienstagmorgen um 7 Uhr war bereits die komplette Südhälfte der Republik bedeckt.


Und so geht es weiter mit den Hochs und Tiefs. Der Strömungsfilm für die kommenden fünf Tage.

Tief 'Rasmund' wechselt mal eben die Luftmassen
Tief 'Rasmund' wechselt mal eben die Luftmassen Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Informationen zum Satellitenfilm Europa

Der Satellitenfilm Europa zeigt einerseits die Hoch- und Tiefdruckgebiete und die dazu gehörigen Isobaren, also Linien gleichen Luftdruckes. Dazu kommen Wolkenstrukturen in Form von Bändern, Streifen oder Punkten. Die unterschiedlichen Farben geben die Höhe der Wolken an, nicht unbedingt immer die Intensität der Regenfälle aus den Wolken.

Der Satellitenfilm Europa wird einmal am Tag produziert und ist ein Rückblick auf das Wettergeschehen der vergangenen Tage.