NOAA-Temperaturprognose vom 31.07.2017: Wie wird das Wetter im Spätsommer 2017?

NOAA: Deutschland eher zu trocken als zu nass
NOAA: Deutschland eher zu trocken als zu nass Das sagt die NOAA zum September und Oktober 00:00:38
00:00 | 00:00:38

Im Video: Das wird ein eher durchschnittlicher Sommerausklang. Die Niederschlags-Berechnungen der NOAA für Deutschland.

Von der Wärme im Oktober, die die amerikanische Wetterbehörde in ihrer Prognose gesehen hat, ist nichts mehr übrig. Alles liegt genau auf Kurs.

Wer es wärmer haben will, sollte an die Küste Norwegens reisen

NOAA-Temperaturprognose für September 2017 vom 31.07.2017
NOAA-Temperaturprognose für September 2017 vom 31.07.2017

Im September gibt es einen kleinen Wärmeüberschuss in der Mitte Portugals, in Teilen des Balkans und an der Küste Norwegens. Das war es dann aber auch schon.

In der letzten Woche sah das noch ganz anders aus: Während ganz Mitteleuropa laut der amerikanischen Wetterbehörde NOAA  (National Oceanic and Atmospheric Administration) unter Einfluss eines Wärmeüberschusses lag, stehen die Zeichen jetzt auf Durchschnitt. Gleich geblieben sind die Berechnungen rund um das Schwarze Meer, dort ist es im September weiterhin kälter als normal berechnet.

Ein Altweibersommer bleibt wohl eher aus

NOAA-Temperaturprognose für Oktober 2017 vom 31.07.2017
NOAA-Temperaturprognose für Oktober 2017 vom 31.07.2017

Auch im Oktober hat sich der Trend für einen Wärmeüberschuss verflüchtigt. Wir können also in Mitteleuropa weitgehend mit einem völlig durchschnittlichen Oktober rechnen. Ausnahme bilden hier Teile von Skandinavien und die Britischen Inseln.

Anders ist es ganz oben im Norden: Eine deutliche Erwärmung ist im September und auch Oktober für Grönland und Spitzbergen zu erkennen, dort könnte es um mehr als 4 Grad zu warm werden.

Das berechnet die NOAA

Die NOAA berechnet bei dieser experimentellen Langfristprognose die voraussichtliche Temperaturabweichung zum langjährigen Durchschnitt. Aus diesen Berechnungen lässt sich zwar eine Temperaturtendenz ablesen, aber nicht das Wetter vorhersagen. So kann es trotz kühler Tendenz durchaus auch heiße Tage geben.