Kübelpflanzen überwintern: So machen Sie Rosenhochstamm & Co. frostsicher

Für viele ist die Rose die schönste und edelste aller Blumen. Sie ist aber auch ein Sensibelchen. Rosen sind u.a. frostanfällig und brauchen im Winter unbedingt einen Schutz. Es wäre doch zu schade, wenn sie den Winter nicht überstünden. Dieses Video zeigt exemplarisch für viele Kübelpflanzen, wie Sie ein Rosenstämmchen frostsicher einpacken.

Rosenstämmchen zurückschneiden und winterfest einpacken

Als erste Maßnahme, bevor die Kälte kommt, wird die Pflanze zurückgeschnitten. Das regt im Frühjahr die Knospenbildung an und beugt Pilzbefall vor. Der Schnitt sollte gerade, etwa einen Zentimeter über den nach außenstehenden Knospen geführt werden, damit die Triebe später nach außen wachsen und die Krone größer wird.

Als „Wintermantel“ eignen sich Tannenzweige, die um den Stamm gewickelt werden. Ein Stab neben dem Stämmchen macht das Befestigen leichter.  Natürliche Materialien sind immer die bessere Alternative. Die Krone wird in ein Stück luftdurchlässige Jute gepackt.  Als Frostschütz für die Wurzel wird die Erde im Kübel mit Laub oder Rindenmulch bedeck. Jetzt kann der Winter kommen.