Das 30-Tage-Wetter vom 19.05.2017: Der Juni startet angenehm - und was ist mit Pfingsten?

Um den Vatertag herum sieht es derzeit etwas unbeständiger aus genauso wie an den letzten Tagen im Mai. Der erste Sommermonat beginnt mit dem langen Pfingstwochenende und hält auch nicht gerade sommerliches Wetter für uns parat. 

Video: Der Strömungsfilm für die kommenden 5 Tage.

Keine Wetterlage für einen Altweibersommer
Keine Wetterlage für einen Altweibersommer Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Letztes Mai-Wochenende gar nicht so schlecht

Laut unseren Karten sieht es Richtung letztes Mai-Wochenende (27.05./28.05.) eigentlich ganz nett aus, nein, mehr als das! Bei bis zu 13 Sonnenstunden wird voraussichtlich auch die Sommermarke von 25 Grad wieder geknackt, ganz im Norden ist es etwas kühler, ganz im Südwesten sogar noch etwas wärmer. Nur im äußersten Süden könnten einzelne Schauer oder kurzer Regen den schönen Gesamteindruck ein wenig stören.

Video: Die NOAA-Prognosen für die Monate Juni und Juli zeigen immer weniger Wärmeüberschuss für Deutschland

Zum Monatsende etwas wechselhafter

Die letzten Maitage werden zwar etwas kühler ausfallen, aber 19 bis 24 Grad sind locker drin.  Insgesamt scheint es allerdings etwas wechselhafter zu werden. Die Sonne zeigt sich um die 10 Stunden am Tag, aber dennoch werden auch einige Niederschläge berechnet.

Ein Blick auf Anfang Juni - Hoffnung für Pfingsten

28-Tage-Temperaturprognose für Berlin vom 19.05.2017 (rote Kurve Prognose, schwarze Kurve Durchschnitt)
28-Tage-Temperaturprognose für Berlin vom 19.05.2017 (rote Kurve Prognose, schwarze Kurve Durchschnitt) © RTL Interactive

Der Juni, also der erste Sommermonat, startet ebenfalls mit Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad. Der Sonnenanteil geht in den ersten Junitagen allerdings etwas zurück und liegt im Schnitt bei 8 Stunden pro Tag. Entsprechend sieht es bei den Niederschlägen aus. Nach derzeitigem Stand muss überall mit etwas Regen gerechnet werden.

Diese Entwicklung dürfte auch Pfingsten betreffen. Die Temperaturen liegen nahe oder leicht über 20 Grad und es bleibt nicht komplett trocken.

Der weitere Juniverlauf scheint ähnliche Temperaturen, also um 20 Grad, zu bringen. Unsere 28-Tage-Temperaturprognose jedenfalls berechnet erst ab Monatsmitte leicht überdurchschnittliche Werte und auch das amerikanische Langfristmodell 'CFS' (Climate Forecast System) berechnet im Juni Werte um 20 Grad.