30-Tage-Wettervorhersage vom 17.07.2017: Mit den Extremen ist der Juli erstmal durch

Kühlere Nordseeluft strömt ins Land
Kühlere Nordseeluft strömt ins Land Strömungsfilm Europa für 5 Tage 00:00:37
00:00 | 00:00:37

Video: Die Luftmassen-Zirkulation im Strömungsfilm für die kommenden 5 Tage

Der Sommer gibt in dieser Woche Richtig Gas. Am Mittwoch steigen die Temperaturen in den Hitze-Bereich um und über 30 Grad. Und wie schon ein paar Mal in diesem Sommer, wird der Donnerstag seinem Namen alle Ehre machen. Unwetter breiten sich über das ganze Land aus. Wenn das überstanden ist, ist keine weitere Hitzewelle für den restlichen Juli zu erwarten. Die letzte Juli-Woche dümpelt vielmehr friedlich vor sich hin. 

Um die 25 Grad in der letzten Juliwoche

30-Tage-Wettervorhersage vom 16.07.2017: Der restliche Juli dümpelt friedlich vor sich hin
Die nächste Woche wird durchwachsen. Bleibt aber wohl von Extremen verschont. © picture alliance / Ingo Wagner/d, Ingo Wagner, iwa lof

Die letzte Juli-Woche hält nach jetzigem Stand keine Überraschungen bereit und sollte von Extremen verschont bleiben. Nach derzeitigem Stand geht es eher durchwachsen weiter. Die Sonne hat es besonders in der ersten Wochenhälfte schwer, gegen die Wolken anzukämpfen. Und die Temperaturen erreichen vermutlich erst gegen Ende der Woche wieder Sommer-Niveau mit 25 Grad. Davor bleiben die Werte den Großteil der Woche zwischen 19 und 24 Grad.

Auch das letzte Juli-Wochenende sollte von Extremen verschont bleiben. Die Sonne wird sich wohl wieder etwas besser durchsetzen könne, Niederschläge werden aber immer noch berechnet. Mit 20 bis 28 Grad wird es angenehm sommerlich. 

Uneinheitliches im August

Unsere 28-Tage-Temperaturprognose berechnet für den Südwesten und Süden Deutschlands von Ende Juli bis Mitte August durchschnittliche bis überdurchschnittliche Temperaturen. Etwas anders sieht es für die nördlichen und östlichen Bundesländer aus. Dort werden für die ersten beiden Augustwochen eher unterdurchschnittliche Temperaturen prognostiziert.